Start Suche

- Suchergebnisse

Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, suchen Sie bitte erneut
Hieararchie beim Unternehmensverkauf: Wenn der Gesellschafter nicht Geschäftsführer ist, sind eine Vielzahl an Theman zu beachten.

Verkaufen mit Fremdmanagement

Ein Unternehmensverkauf stellt von Grund auf ein vielschichtiges und komplexes Unterfangen dar, bei dem eine Vielzahl von Themen beachtet werden muss. Dies trifft insbesondere zu, sollte es sich bei Gesellschafter und Geschäftsführer nicht um dieselbe Person handeln.
Pensionsansprüche: Der Bundesfinanzhof legte 2016 fest, dass die Zahlung an eine sogenannte Rentner-GmbH nicht als Arbeitslohn gewertet wird.

Pensionsverpflichtungen bei Share Deals

Durch zwei neue BFH-Urteile wird die Übertragung von Pensionszusagen gegenüber Gesellschafter-Geschäftsführern auf eine andere GmbH – die sogenannte Rentner-GmbH – erleichtert.
Eine langjährige Vorbereitung des Verkaufs ist ausschlaggebend für eine realistische Einschätzung über den erzielbaren Verkaufserlös

Stolpersteine beim Unternehmensverkauf

Bei Unternehmensverkäufen helfen eine frühzeitige Vorbereitung und eine realistische Preisvorstellung dabei, die Planbarkeit des Transaktionsprozesses zu verbessern, den Verkauf zu beschleunigen, den richtigen Käufer auszuwählen und eine Verringerung des Kaufpreises zu vermeiden.
Komplexe Verhandlungen bis zum Schluss: Um einen Unternehmensverkauf erfolgreich zu gestalten, sollte man an viele Details denken.

Verkauf mit Plan

Unternehmensleiter und Gesellschaften machen häufig Fehler, die zu einem niedrigen Verkaufspreis oder unvorteilhaften Konditionen führen. Um einen Verkauf optimal zu gestalten, sollte man sich 15 Tipps zu Herzen nehmen.
Mehr als „Goodwill“: Der „Multiple Monitor“ möchte den „richtigen“ Unternehmenswert ermitteln (© fotolia/SBH)

Der Unternehmenswert

Wie viel bekomme ich für mein Unternehmen? Der „richtige“ Unternehmenswert hängt von vielen internen wie externen Faktoren ab. Der „Multiple Monitor“ gibt Hilfestellung.
Den richtigen Zeitpunkt erwischen: Der Unternehmensverkauf ist kritisch (© fotolia/BillionPhotos)

Zeit für den Unternehmensverkauf

Vom Bauch ins Gehirn und wieder zurück – die Entscheidung, wann der richtige Zeitpunkt für den Unternehmensverkauf gekommen ist, ist schwierig. Eine generell gültige Regel gibt es nicht.
Auf dem Prüfstand: Eine Due Diligence ist für einen Unternehmensverkauf unerlässlich (© fotolia/Luftbildfotograf)

Due Diligence auf dem Prüfstand

Die „Katze im Sack“ sollte der Käufer nicht kaufen. Eine sorgfältig durchgeführte Due Diligence bietet für beide Seiten eine belastbare Entscheidungsgrundlage.
ANZEIGE