Start Schlagworte Lieferengpässe

Schlagwort: Lieferengpässe

creditshelf erreicht deutliches Umsatzwachstum im ersten Quartal

creditshelf verzeichnete im 1. Quartal 2022 dank eines um 10% gesteigerten Neugeschäftsvolumens und starker Margen ein deutliches Wachstum der Umsatzerlöse von 43 % auf...

Mittelstand leidet weiter unter Materialknappheit

Krise, Krise und kein Ende. Kaum ist die Coronapandemie zumindest teilweise abgeklungen, da strapaziert ein Krieg im Osten Europas die Weltwirtschaft. Und die neuen...

Ein Drittel des Mittelstands sieht Risiken durch Ukrainekrieg

Die Mehrheit der Mittelständler in Deutschland macht sich angesichts des Ukrainekriegs nur wenig Sorgen um die eigene wirtschaftliche Situation. Etwa jedes dritte kleine und...

Ukrainekrieg: Ein Fall höherer Gewalt?

Der Einmarsch des russischen Militärs in die Ukraine hat enorme Auswirkungen auf die vernetzte Weltwirtschaft und die globalen Lieferketten. Zum einen leiden Bevölkerung und...

Ukrainekrieg: Große wirtschaftliche Auswirkungen

Der Krieg in der Ukraine – einem vergleichsweise gut entwickelten Land mit einem Geflecht von Wirtschaftsbeziehungen – zeigt die Verletzbarkeit der Lieferketten und die...

Drei Ansätze für mehr Wachstum 2022

Es ist immer ein schmaler Grat, etwas Generelles zu „Wachstum“ zu schreiben, etwas, das möglichst für alle Unternehmen gilt, denn zu differenziert sind die...

Wirtschaftsprognosen: Ifo muss Vorhersage wieder absenken

Das Münchener ifo-Institut hat heute seine Wachstumsprognosen für 2022 um 1,4% gesenkt und gleichzeitig die Erwartung für das Jahr 2023 um 1,4% angehoben. Eine...

„Die Unternehmen müssen flexibler und agiler werden“

Die deutsche Wirtschaft leidet aktuell unter Lieferengpässen und Ressourcenknappheit. Langfristig könnte sich die Lage wieder stabilisieren. Doch wie können betroffene Unternehmen kurzfristig agieren, um...

Jeder zweite Mittelständler von Lieferengpässen betroffen

Das Wirtschaftswachstum dürfte in diesem Jahr niedriger ausfallen als noch vor einigen Monaten erwartet. Ein wesentlicher Grund für die schwächeren Wachstumsaussichten in diesem Jahr...