Start Schlagworte VDMA

SCHLAGWORTE: VDMA

Gipfel von Deutschlands Spitze

Es waren zwei regnerische Tage in Berlin, als sich 500 Unternehmen und Branchenvertreter zum 7. Maschinenbau Gipfel trafen. Umso besser: Das wichtigste fand sowieso drinnen statt.

VDMA senkt Wachstumsprognose

Auch wenn im Juni nochmal weniger Aufträge aus dem Inland kamen, kann der Deutsche Maschinen- und Anlagenbau zum Halbjahr eine stabile Bilanz aufweisen: Verluste wurden durch das anziehende Auslandsgeschäft aufgefangen. Sorgen macht sich der Bundesverband wegen der aktuellen politischen Krisen.

Engagement für TTIP und Großbritannien

Auch im Mai lag der Auftragseingang des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus unter dem Ergebnis des Vorjahres. Die seit Monaten schwächelnde Nachfrage hält damit weiter an. Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau legt Positionen vor.

Maschinenausfuhr leicht rückläufig

Der Export deutscher Maschinen- und Anlagenbauer sank im ersten Quartal 2014 im Vergleich zum Vorjahr leicht um 0,9% auf ein Volumen von 35,7 Mrd. EUR. Bemerkenswert sind die gegenläufigen Tendenzen innerhalb mancher Regionen.

Maschinenbau kommt nicht in Schwung

Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau zeigt sich weiter unzufrieden: Die Auftragseingänge im März blieben hinter den Erwartungen zurück.

Auftragseinbußen im Maschinenbau

Im Vergleich zum Vorjahr hatten die Maschinen- und Anlagenbauer im Februar weniger zu tun. Allerdings war das Auftragsvolumen im Inland damals durch viele Großanlagengeschäfte verzerrt. Den Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA) stimmt das nicht positiver.

VDMA: China als Konkurrenz im Maschinenbau?

Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) sorgt sich über die ehrgeizigen Ziele des 12. Chinesischen Fünfjahresplans. Denn die Konkurrenz zur deutschen Maschinenbauerbranche könnte sich verstärken. „Diese Entwicklungen müssen wir sehr ernst nehmen“, so VDMA-Präsident Dr. Reinhold Festge.

Keine großen Sprünge für Maschinenbau

Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau konnte 2013 das Auftragsminus von 2012 nicht ausgleichen. Aufträge aus dem In- und Ausland lagen jeweils 2% unter dem Vorjahresniveau. Damit scheint der massive Abwärtstrend von 2012 zumindest etwas abgebremst: Damals gingen die Inlandsaufträge um 8% zurück, die Auslandsnachfrage stagnierte.

Schwellenländer treiben das globale Wachstum

Jedes Industrie- und jedes Schwellenland setzt sich das Ziel, in Technologie und Forschung zur Weltspitze zu gehören oder dorthin aufzusteigen. Der globale Wettbewerb wächst. Wir müssen mithalten, wenn wir die Zukunftsmärkte nicht anderen überlassen wollen.

Umsatzplus für 2014 erwartet

2014 soll das Jahr des Weltmaschinenbaus werden – mit angepeilten fünf Prozent realem Umsatzplus, erklärte der neue VDMA-Präsident Dr. Reinhold Festge bei seiner ersten Pressekonferenz in Frankfurt. Das Jahr 2013 verlief für den deutschen Maschinenbau eher enttäuschend. Festge geht von einem Umsatzminus in Höhe von 1% im Vergleich zum Vorjahresniveau aus.

Kein Durchbruch im Maschinenbau

Der deutsche Maschinen- und Anlagebau wartet noch immer auf einen Wendepunkt für die Auftragslage im Exportgeschäft. Zwar fiel der Exportrückgang im zweiten Quartal 2013 geringer aus als im ersten. Aber auch der Auftragseingang im Juli war mit minus drei Prozent rückläufig.

Umsatzrekord für deutsche Agrartechnik

Deutsche Landmaschinenhersteller trotzen den niedrigen Getreidepreisen und korrigieren ihre Prognosen nach oben. Laut VDMA-Geschäftsführer Bernd Scherer befindet sich die europäische Landtechnikindustrie in einem Stimmungshoch.
ANZEIGE

NEWSLETTER

Der Unternehmeredition-Newsletter Fokus Familienunternehmen versorgt Sie monatlich in kompakter Form mit den wichtigsten Neuheiten und spannendsten Geschichten aus der Unternehmerwelt

Jetzt kostenfrei anmelden!