Start Schlagworte Restrukturierung

Schlagwort: Restrukturierung

Eigenverwaltung in Rekordzeit

99 Tage – so wenig Zeit lag zwischen Stellung des Insolvenzantrags und einstimmiger Zustimmung der Gläubiger zum Insolvenzplan der FTI-Group aus Brandenburg. Eine gute Vorbereitung, Insolvenzplanerfahrung des Teams und die frühe Einbindung eines Investors waren Schlüsselfaktoren für ein kurzes und erfolgreiches Sanierungsverfahren.

Turnaround vor der Insolvenz

Preisverfall, Nachfragerückgang, mangelnde Kostendisziplin – die Ursachen für eine Unternehmenskrise sind vielfältig. Durch eine konsensuale Restrukturierung kann die finanzielle Flexibilität wiedererlangt werden.

Der Ritt auf dem Teufelsrad

Stehen sich die Unternehmenslenker in einer herausfordernden Situation gegenüber, kommt es nicht selten zum offenen Bruch. Existieren in solchen Situationen keine Mechanismen zum Erhalt der Handlungsfähigkeit, entsteht für Unternehmen, Mitarbeiter und Firmenlenker ein „Teufelsrad“, das sich immer schneller dreht.

Schutzschirm für Konzerne

Konzernleiter müssen effiziente Lösungen für defizitäre Töchter finden. Die Sanierung durch ein Schutzschirmverfahren muss hier als Option mit bedacht und berechnet werden.

ESUG stärkt Antragsteller

Die Zahl der Antragsteller auf eine Insolvenz in Eigenverwaltung ist auch zwei Jahre nach Einführung des ESUG immer noch relativ gering. Dabei stärken die Entscheidungskriterien der Gerichte für oder gegen die Anordnung der Eigenverwaltung die Position der Antragsteller.

Zahl der Insolvenzen so niedrig wie noch nie

Im ersten Halbjahr 2014 gab es 12.100 Unternehmensinsolvenzen, der niedrigste Wert seit Einführung der neuen Insolvenzordnung 1999. Die Zahl der Insolvenzen in Deutschland geht damit weiterhin seit Jahren zurück.

Studie zu zwei Jahren ESUG

Eine aktuelle Studie von Roland Berger zu den Erfahrungen mit dem Insolvenzrecht ESUG zeigt, dass zwei Jahre nach Inkrafttreten der Reformen die Erwartungen von rund 90% der Befragten erfüllt sind. Dennoch besteht zum Teil Änderungsbedarf.

Entspannung bei den Insolvenzen

Die Zahlen sehen gut aus bei der Insolvenzentwicklung 2013. Trotz mancher Großinsolvenz, etwa bei den Baumärkten, bleibt der Trend zu eher kleinen betroffenen Betrieben bestehen.

Kein Stigma des Scheiterns

Die gute Konjunkturlage, aber auch die Einführung des ESUG hat dafür gesorgt, dass es 2013 weniger Insolvenzen gab. Was Unternehmen tun sollten, damit das auch künftig so bleibt, beschreiben fünf Experten.

Wider die Hidden Agenda

Zum zehnjährigen Jubiläum der Handelsblatt Jahrestagung „Restrukturierung“ trafen sich am 22. und 23. Mai erneut rund 300 Sanierungsexperten aus Banken, Unternehmen, Kanzleien und Beratungen in Frankfurt und gaben einen praxisnahen Einblick in ihr Fachgebiet.

Neues ESUG findet Anklang im Mittelstand

Die Mehrheit der Mittelständler ist von den Möglichkeiten des ESUG überzeugt. Sie wünschen sich jedoch mehr rechtliche Anerkennung einer Restrukturierung. Das ist Ergebnis der Frühjahrsbefragung von Creditreform, dem Deutschen Institut für angewandtes Insolvenzrecht (DIAI) und dem Bundesverband der ESUG Berater Deutschland.

Loewe vorerst gerettet

Die Zukunft des Fernsehherstellers Loewe ist offenbar gesichert. Wie das Unternehmen gestern bekannt gab, sollen „wesentliche Teile“ des Konzerns an eine deutsche Investorengruppe veräußert werden. Diese besteht aus deutschen Familienunternehmen sowie ehemaligen Managern von Apple und Bang & Olufsen.