Start Schlagworte Außenhandel

SCHLAGWORTE: Außenhandel

Brexit – wie geht es weiter?

Es wird wohl noch eine Weile dauern, bis die vollen Auswirkungen des Brexit zu spüren sind – bis 2030, schätzt das ifo Institut. Die KfW senkt schon mal ihre Wachstumsprognose.

Netzwerken für Iran

Geschäfte mit Iran sind wieder möglich – zumindest offiziell. Über Details und Bedingungen informierte eine Veranstaltung von DIE FAMILIENUNTERNEHMER am 8. Juni in Frankfurt.

B2B-Verträge mit Tücken

Nationale und internationale B2B-Verträge sind häufig komplex. Für die beteiligten Parteien stellen sie Herausforderungen dar. Mittlerweile unterliegen sie auch noch dem AGB-Recht.

Export nach Russland

Trotz des schwierigen politischen Klimas hat der Handel zwischen Russland und Deutschland nicht aufgehört. Allerdings haben sich die Finanzierungsmöglichkeiten seit dem Beginn der Sanktionen deutlich verschlechtert.

USA lösen Frankreich ab

Jahrelang war Frankreich Zielland Nummer eins für deutsche Exporte. Diese „Ära“, wie sie der Deutsche Industrie- und Handelskammertag nennt, ist nun zu Ende: Erstmals wurden mehr Waren in die USA ausgeführt.

Deutsche Exporte brechen ein

Die Exporte deutscher Unternehmen sind im August so stark eingebrochen wie schon lange nicht mehr: Um 5,8 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Dabei konnte noch im Juli das beste jemals in einem Monat gemessene Ausfuhrergebnis vermeldet werden.

Was bedeuten die Sanktionen gegen Russland?

Die Krise in der Ukraine köchelt weiter vor sich hin, die Sanktionsspirale beginnt sich zu drehen. Viele Mittelständler wissen nicht, was das für sie bedeutet. Unterdessen machen sich die verschiedenen Krisenherde auch konjunkturell bemerkbar.

Einkaufsvolumen wandert ab

„Go East“ lautet für produzierende Unternehmen in den nächsten Jahren weiterhin die Marschrichtung im Einkauf. Besonders China, Indien und Osteuropa werden als Beschaffungsmärkte attraktiv bleiben.

Deutsche Exporte auf Allzeithoch

Im Oktober konnte Deutschland Waren im Wert von 99,1 Mrd. EUR exportieren, so viel wie noch nie zuvor in einem Monat. Sie waren damit 0,6% höher als im Vorjahreszeitraum. Insgesamt wies die Außenhandelsbilanz einen Überschuss von 17,9 Mrd. EUR auf.

„Deutschland trägt seinen Teil zur Stabilisierung der Euro-Zone bei“

Im Oktober hat Deutschland so viel exportiert wie noch nie zuvor: 99 Mrd. EUR. Das wird den Vorwurf, der Exportboom gehe zu Lasten der anderen Euro-Länder, nicht schmälern. Was dran ist an der Kritik und wie sich das außenwirtschaftliche Umfeld darstellt, erklärt Dr. Volker Treier.

Rückläufiger Absatz

Der Verband deutscher Maschinenbauer (VDMA) beklagt eine rückläufige Absatzentwicklung in seinen wichtigsten Märkten. Im ersten Halbjahr ging der Maschinenexport im Vergleich zum vorigen Halbjahr um 3,2 Prozent auf 72,5 Milliarden Euro zurück. Das Importergebnis büßte im Vergleich zum Vorjahresergebnis sogar 7,8 Prozent ein und betrug 27,5 Milliarden Euro.

DIHK beklagt Zunahme von Handelshemmnissen

In seinem aktuellen Außenwirtschaftsreport stellt der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) eine Zunahme von Handelshemmnissen im internationalen Warenverkehr fest. Die Liste reiche von neuen Kennzeichnungspflichten für Maschinen in Russland über Local-Content-Vorschriften in China bis hin zu erschwerten Einfuhrverfahren für Textillinien und Kleidung in Brasilien.
ANZEIGE

NEWSLETTER

Der Unternehmeredition-Newsletter Fokus Familienunternehmen versorgt Sie monatlich in kompakter Form mit den wichtigsten Neuheiten und spannendsten Geschichten aus der Unternehmerwelt

Jetzt kostenfrei anmelden!