Start Schlagworte Unternehmerdynastie

SCHLAGWORTE: Unternehmerdynastie

Vom Schwarzwald nach China

Als börsennotiertes Familienunternehmen setzt die Schweizer Electronic AG auf globale Partnerschaften und den Aufbau internationaler Produktionskapazitäten. Die Wachstumstrends bedient das Unternehmen durch sogenannte Embedding-Technologie.

Schnelligkeit ist Trumpf

Die Firma Alfred H. Schütte besetzt mit ihren Mehrspindel-Drehautomaten eine lukrative Nische im internationalen Werkzeugmaschinenbau. In der vierten Generation lenkt Carl Martin Welcker die Geschicke des Familienunternehmens, in dem Konsens sogar in der Satzung steht.

Papierkünstler vom Tegernsee

Die Gmunder Büttenpapierfabrik produziert ihre Ware auf einer Maschine aus dem vorletzten Jahrhundert. Dennoch gehört das Traditionsunternehmen zu den innovativsten und erfolgreichsten Produzenten der Branche. Oscarpreisträger halten die Umschläge in der Hand und auch der König von Jordanien ist Kunde.

Von Hause aus Bio

Das Familienunternehmen Voelkel aus dem Wendland ist Qualitätsführer bei Bio-Säften. Die Nachfolge haben der Vater und seine vier Söhne vorausschauend geklärt. Dadurch kann sich die Familie dem widmen, was ihr Spaß macht: andauernd neue Kreationen entwickeln.

Heimlicher Gewinner aus dem Schwarzwald

Die meisten Kuckucksuhren laufen mit Werken der Burgergruppe. Auch Autobauer und Maschinenbauer setzen auf die Antriebstechnik der Schwarzälder.

Der Erfolg hängt am Seil

Bei Pfeifer dreht sich alles um das Seil. Das Familieunternehmen gehört zu den ältesten Bayerns und ist mit seiner Expertise weltweit gefragt.

Papierkünstler vom Tegernsee

Die Gmunder Büttenpapierfabrik produziert ihre Ware auf einer Maschine aus dem vorletzten Jahrhundert. Dennoch gehört das Traditionsunternehmen zu den innovativsten und erfolgreichsten Produzenten der Branche. Oscarpreisträger halten die Umschläge in der Hand und auch der König von Jordanien ist Kunde.

„Die Wiesn ist unser Prestige-Projekt“

Das Unternehmen Burgis ist der größte Knödel-Produzent auf der Wiesn. Damit hat der Familienbetrieb anderen Herstellern den Rang abgelaufen, seit er vor sechs Jahren seine Geschäftsstrategie änderte. Um überhaupt zum Lieferanten zu werden, suchte sich Timo Burger eine Hintertür.

In München zu Hause

Ein Luxushotel ohne große Allüren: Der Bayerische Hof will für jeden offen sein. Innegrit Volkhardt führt das Hotel bereits in der vierten Generation. Seitdem hat sich viel verändert.

Zwischen Konzern und Tradition

Stihl ist die bekannteste Motorsägenmarke der Welt. Dabei kann das Unternehmen mit zweierlei punkten: Mit den Werten eines Familienunternehmens und der Macht eines Konzerns.

Heinrich Schmid: Handwerker 2.0

Die Unternehmensgruppe Heinrich Schmid entwickelte sich vom kleinen Mittelständler zu einem der größten Malerbetriebe in Europa – auch mit ungewöhnlichen Methoden, etwa dem Handwerker 2.0.

„Wir waren als Spinner verschrien“

Jeder kennt den berühmten Satz aus der TV-Werbung: „Dafür stehe ich mit meinem Namen“. Bei Hipp haben Nachhaltigkeit und Bio eine lange Tradition. Bald ist Nachfolger Stefan Hipp das Gesicht des Unternehmens. Er erklärt, was das Erbe für heute bedeutet.
ANZEIGE