Werbung
Start Schlagworte Private Equity

Schlagwort: Private Equity

Der Beteiligungsvertrag mit einem Private-Equity-Investor

Beteiligungsverträge sind eine knifflige Sache. Worauf aus Sicht des Familienunternehmens bzw. eigentümergeführten mittelständischen Unternehmens zu achten ist.

Klarer Empfang

Zusammen mit der Beteiligungsgesellschaft Premium Equity Partners will der kleine Mittelständler ABB Antennentechnik im thüringischen Bad Blankenburg kräftig wachsen. Hervor ging der Hersteller für Spezialantennen für Nutz- und Spezialfahrzeuge aus einem früheren DDR-Kombinat.

Augen auf bei der Investorensuche

Beteiligungsgesellschaften in Deutschland erhalten jedes Jahr eine Flut von Angeboten, um Anteile an mittelständischen Unternehmern zu erwerben. Nur wenige dieser Anfragen münden tatsächlich in einer erfolgreichen Partnerschaft mit einem Eigenkapitalinvestor. Mit einer professionellen Vorbereitung können Unternehmer die Erfolgschancen deutlich erhöhen.

Minderheitsbeteiligung und Familienunternehmen

Beteiligungskapital? Warum sollte ich das machen? Die wollen mir dann doch nur dreinreden? So oder so ähnlich reagieren Familienunternehmer manchmal auf das Thema Beteiligungen. Vorurteil oder Realität?

Auf die richtige Auswahl kommt es an

Negativfälle gibt es genug, ebenso die Angst vor Fusionierung und Stellenabbau sowie vor dem Verlust des eigenständigen Firmenprofils. Viele Beispiele belegen aber, dass der...

Brückenbauer mit Perspektiven

Inhabergeführte Mittelständler und private Eigenkapitalgeber verbindet eine lange, doch nicht immer einfache Beziehung. Die Finanz- und Wirtschaftskrise hat vieles verändert. Nun schlagen Unternehmer und Beteiligungsgesellschaften ein neues Kapitel auf

Kammann Maschinenbau geht an Koenig & Bauer

Die Beteiligungsgesellschaft Perusa Partners hat die Kammann Maschinenbau GmbH zu 85% an die Koenig & Bauer AG vekauft. Die restlichen 15% halten zukünftig die Geschäftsführer des Unternehmens. Kammann ist Weltmarktführer im Bereich Direktdruck auf Glas- und Kunststoffbehälter mit angehängtem Servicegeschäft.

Chinesischer PE-Markt boomt

Der chinesische Private-Equity-Markt konnte in den letzten Jahren rasant anwachsen. Das ist Ergebnis einer Studie der Unternehmensberatung Roland Berger. Im Jahr 2000 wurden noch weniger als 1 Mrd. USD an Private Equity (PE) in den chinesischen Markt investiert. 2012 waren es bereits 15 Mrd. USD.

Viel Geld auf der Suche nach Anlage

Am Markt für Unternehmensfusionen und Übernahmen (Mergers & Acquisitions, M&A) in Deutschland herrschen weiterhin Vorsicht und Zurückhaltung. Dabei sind die Voraussetzungen für eine Belebung angesichts guter Liquidität bei Strategen und Finanzinvestoren gegeben. Zudem zeigen die Konjunkturindikatoren wieder nach oben, und Mittelständler „made in Germany“ sind attraktive Targets auch für ausländische Investoren.

Family Offices als Finanzierungspartner

Angesichts der Marktturbulenzen der letzten Jahre und der verschärften Kontrollauflagen sind die meisten Bankinstitute damit beschäftigt, ihre Bilanzen zu bereinigen. Die Kreditvergabe haben sie zunehmend eingeschränkt. Der Mittelstand muss sich daher seit geraumer Zeit nach alternativen Finanzierungspartnern umsehen, um die notwendigen Mittel für sein Wachstum aufnehmen zu können.

Scholpp AG: Industriemontage-Spezialist wächst mit der Globalisierung

Was Globalisierung bedeutet, zeigt exemplarisch die Scholpp AG in Stuttgart: Das Unternehmen, einst ein regionaler Krandienstleister, bringt komplette Maschinen und Anlagen von hier nach dort. Da solche Verlagerungen international immer mehr gefragt sind und zudem die Nachfolge zu klären war, haben die Eigentümer die Private-Equity-Gesellschaft Odewald als Beteiligungspartner ins Boot geholt. Die Kapitalbasis von Scholpp wurde damit so gestärkt, dass viel Spielraum für neues Wachstum im Kerngeschäft der weltweiten Industriemontage und auch für Firmenübernahmen besteht.

Private Equity hilft aus der Gesellschafterfalle

So war es im Fall des 1991 gegründeten Elektronik- und Funktechnik-Spezialisten Digades GmbH im sächsischen Zittau: Einem der Eigentümer, Lutz Berger, war das Unternehmen besonders ans Herz gewachsen, er hatte mit ihm große Pläne – aber die übrigen Mitgesellschafter waren zurückhaltender. Mit Hilfe einer Private-Equity-Gesellschaft gelang Berger die Wende. Er holte die genossenschaftliche VR Equitypartner GmbH in Frankfurt/Main, früher DZ Equity Partner, ins Boot – und schon nach vier Jahren war er Alleineigentümer.