Start Schlagworte Fallstudie Finanzierung

SCHLAGWORTE: Fallstudie Finanzierung

Innovativ und vorausschauend

Mit Produktionskapazitäten von jährlich mehr als 30 Tausend Tonnen Folien hat sich die Duo Plast AG zu einem Qualitäts- und Technologieführer im Markt für Verpackungsfolien entwickelt. Jetzt hat der Firmengründer mit Hilfe von Beteiligungskapital eine maßgeschneiderte Lösung für die Nachfolge gefunden.

Mit Volldampf auf Wachstumskurs

Der Kurbelwellenhersteller Feuer powertrain hat sich in etwas mehr als einem Jahrzehnt zu einem europäischen Marktführer entwickelt. Eine maßgeschneiderte Finanzierung unterstützt nun den Ausbau der Kapazitäten und den Aufbau des ersten Auslandsstandorts in den USA.

Expansive Räderhotels

Der Reifenspezialist 4Wheels hat mit seinem neuen Mehrheitseigentümer Capcellence große Pläne.

Klarer Empfang

Zusammen mit der Beteiligungsgesellschaft Premium Equity Partners will der kleine Mittelständler ABB Antennentechnik im thüringischen Bad Blankenburg kräftig wachsen. Hervor ging der Hersteller für Spezialantennen für Nutz- und Spezialfahrzeuge aus einem früheren DDR-Kombinat.

„Rangrücktrittsdarlehen wirken sich positiv auf das Rating aus“

Die 1975 gegründete ray facility management group ist auf ganzheitliches Gebäudemanagement spezialisiert. Wie zahlreiche Mittelständler setzt die inhabergeführte Firma aus dem niedersächsischen Holdorf auf die Finanzierung aus eigener Kraft, ferner auf Factoring und Bankkredite. Um den Kapitalbedarf einer Firmenübernahme zu stemmen, entschied sie außerdem für Rangrücktrittsdarlehen.

Liquiditätsgewinn mit Sale & Rent Back

Mit ihrem Know-how im Bereich der additiven Fertigung komplexer Bauteile, Prototypen und Kleinserien hat sich die Alphaform AG zu einem führenden Hersteller in Europa entwickelt. Vor allem in der Automobilbranche und der Medizintechnik stoßen die innovativen Technologien aus Oberbayern auf Interesse. Doch auch bei der Kapitalbeschaffung achtet das Unternehmen auf die passenden Instrumente. Sale & Rent Back ist dabei ein wichtiger Baustein.

Mezzanine-Kapital für Wachstum im Digitaldruck

Der Maschinen- und Anlagenbau gilt als Paradebranche der deutschen Industrie. Neben Qualität ist auch große Innovationskraft dafür notwendig. Die Hymmen Industrieanlagen GmbH will ihr noch relativ junges Produktsegment Digitaldruck weiter ausbauen. Das nötige Wachstumskapital besorgte sich das Unternehmen von der NRW.Bank.

Scholpp AG: Industriemontage-Spezialist wächst mit der Globalisierung

Was Globalisierung bedeutet, zeigt exemplarisch die Scholpp AG in Stuttgart: Das Unternehmen, einst ein regionaler Krandienstleister, bringt komplette Maschinen und Anlagen von hier nach dort. Da solche Verlagerungen international immer mehr gefragt sind und zudem die Nachfolge zu klären war, haben die Eigentümer die Private-Equity-Gesellschaft Odewald als Beteiligungspartner ins Boot geholt. Die Kapitalbasis von Scholpp wurde damit so gestärkt, dass viel Spielraum für neues Wachstum im Kerngeschäft der weltweiten Industriemontage und auch für Firmenübernahmen besteht.

Mit Beteiligungskapital auf Wachstumskurs

Der „Werkzeugkasten der Natur“ hält viele Mikroorganismen, Enzyme und Naturstoffe bereit, die bisher künstlich hergestellte Produkte ersetzen oder ergänzen können. Auf Basis der in der Natur vorhandenen Lösungen identifiziert und entwickelt die BRAIN AG innovative Produkte u. a. für die Chemie-, Kosmetik- und die Nahrungsmittelbranche. Finanzielle Partner des Biotech-Unternehmens sind Beteiligungsgesellschaften wie die MIG AG und die MBG Hessen.

Mit Private Equity zum Marktführer

Hoch hinauf geht es mit der Stuttgarter Unternehmensgruppe Mateco: Sie ist Marktführer unter den Vermietern von Arbeits- und Hebebühnen. Diese Position hat sie mit starker Unterstützung der Beteiligungsgesellschaft Odewald & Compagnie errungen, die vor fünf Jahren die Kapitalmehrheit erworben und den Ausbau maßgeblich mit vorangetrieben hat.

Neuer Schwung durch Minderheitsbeteiligung

Mit ihren gleichermaßen funktionellen wie modischen Handschuh- und Bekleidungskollektionen für den Ski- und Radsport gehört die Franz Ziener GmbH & Co. KG zu den führenden Anbietern in Europa. Auch für die Vorbereitung der Nachfolge hat das mittelständische Unternehmen die passende Lösung gefunden. Mit der Hannover Finanz Gruppe nahm die Familie einen starken Partner in den Gesellschafterkreis auf und beteiligte gleichzeitig das Management am Unternehmen.

Mit Konsortialkredit auf Wachstumskurs

In über 60 Jahren Unternehmensgeschichte hat sich Hawe Hydraulik zu einem der führenden reinen Hydraulikhersteller entwickelt. Das Unternehmen bietet Hydrauliklösungen für mobile und industrielle Anwendungen an. Die Produkte kommen in über 70 Branchen zum Einsatz, ob in Werkzeugmaschinen, Mobilkränen, Bohrgeräten, Traktoren oder Solar- und Windenergieanlagen. Genauso wie die Produkte von Hawe war auch das Unternehmen in den letzten Jahren Auf- und Abwärtsbewegungen unterworfen.
ANZEIGE