BayBG schließt zwei neue Deals

BayBG
(c) only_kim

Gleich zwei Unternehmensfinanzierungen hat die Bayerische Beteiligungsgesellschaft BayBG innerhalb kurzer Zeit erfolgreich abgewickelt. Dabei wurden verschiedene Instrumente angewendet: Einmal ein Management Buy-In und im zweiten Fall eine Series-B-Beteiligung.

Traut Bürokommunikation mit neuen Chefs

Der IT-Dienstleister TRAUT Bürokommunikation GmbH & Co. KG hat neue Eigentümer. Im Rahmen eines Management Buy-ins haben Andreas Berninger und Florian Kornprobst das 1992 gegründete Unternehmen zu 100 Prozent übernommen. Der Gründer und bisherige Eigentümer Hans Traut hatte das Unternehmen aus Altersgründen abgegeben. Begleitet wurde der Übergang mit einer stillen Beteiligung (Mezzanine) der Bayerischen Beteiligungsgesellschaft (BayBG). „Traut Kommunikation ist seit Jahren gut positioniert und erschließt vor allem mit seinen Angeboten für das digitale Dokumentenmanagement neue Potenziale“, so Justus Schmidtke, Senior Investment Manager bei der BayBG. Er wertet Mezzanine als ein sehr gutes Instrument für langfristige Beteiligungen und bei Wachstumsfinanzierungen.

Justus Schmidtke
Justus Schmidtke, BayBG

Gute Basis für Entwicklung

Da Mezzanine-Kapital nachrangig behandelt wird und nach sieben bis zehn Jahren eine Endfälligkeit besteht, muss aus Sicht von Schmidtke eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Management gewährleistet sein. Daher komme es auch auf eine gute Vorbereitung und Abstimmung mit allen Beteiligten an. Bei diesen Prozessen habe man in der Vergangenheit aber viele Erfahrungen sammeln können, die sich in den Beteiligungen auszahlt. „Wir waren früh in den Übernahmeprozess involviert und haben die neuen Eigentümer als hoch kompetent erlebt. Wir sind überzeugt, dass das MBI-Team das Unternehmen erfolgreich weiterentwickeln wird“, fährt Schmidtke fort. Als Basis dafür sieht er die langfristigen Kundenverträge der Traut Bürokommunikation, die eine gute Auslastung gewährleisten.

Andreas Berninger, Traut Kommunikation

Erfolg gemeinsam fortsetzen

Zufrieden zeigen sich auch die beiden MBI-Manager Berninger und Kornprobst. Mit der BayBG habe man den für das Unternehmen passenden Beteiligungspartner gefunden: mittelstandsorientiert, langfristiger Ansatz, verlässlich. “Wir sind überzeugt, dass wir gemeinsam den bisherigen Traut-Erfolg nicht nur fortsetzen, sondern toppen werden. Unser Ziel: Wir liefern alles aus einer Hand – vom Drucker über die Telefonanlage bis hin zum Hosting der Server – also den ganzen IT-Service.“

Florian Kornprobst, Traut Kommunikation

Traut Kommunikation bietet mehr als 1.000 mittelständischen Kunden Rundum-Lösungen bei allen digitalen und papierorientierten Dokumentenprozessen. Das beinhaltet Kauf, Miete, Service von Druckern, Multifunktionsgeräten bis hin zu digitalen, cloudbasierten Dokumentenmanagement- und Kundenmanagement-Systemen.

 

Rebike mit frischem Kapital

Die Münchner Rebike Mobility GmbH, Betreiber von zwei E-Bike Plattformen, hat seine Series B-Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. Als Lead-Investor engagierte sich die BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft. Die Bestandsinvestoren Vorwerk Ventures sowie STS Ventures haben sich ebenfalls an der Series B-Runde beteiligt. Der Fremdkapital-Anteil wurde durch Maturus Finance arrangiert. Mit dem frischen Kapital baut das 2018 gegründete Startup, das 2020 seinen Jahresumsatz auf knapp 7 Mio. EUR erneut mehr als verdoppelte, seinen Service weiter aus und entwickelt seine Plattformen sowie sein E-Bike Portfolio weiter. „Wir sehen ein enormes Potenzial im Unternehmen, im Markt und im Produkt”, beschreibt Otto Hopfner, Senior Investment Manager bei der BayBG, die Gründe für das Investment. „Die Fakten sprechen für sich. 2020 wurden laut Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) knapp zwei Millionen Elektrofahrräder verkauft, 43,4 Prozent mehr als im Vorjahr. E-Bikes sind das Fortbewegungsmittel der Stunde, denn immer mehr Menschen wollen sich nachhaltig und gesund fortbewegen. Wir freuen uns sehr darauf, gemeinsam mit Rebike die Mobilität von morgen zu gestalten und E-Bikes für jedermann erhältlich zu machen”.

Mit einem investierten Volumen von mehr als 300 Mio. EUR ist die BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft einer der größten Beteiligungskapitalgeber vor allem für den bayerischen Mittelstand. Mit ihren Venture Capital- und Beteiligungsengagements, die sie in Form von Eigenkapital und Mezzanine einbringt, ermöglicht sie mittelständischen Unternehmen die Umsetzung von Innovations- und Wachstumsvorhaben, die Regelung der Unternehmensnachfolge oder die Optimierung der Kapitalstruktur. Die BayBG agiert als Evergreen-Fonds und unterliegt keinem Exitdruck. Mit ihrem Venture-Capital-Team investiert die BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbH, München (BayBG), in Series A-Finanzierungsrunden und später in Tech-Start-ups. Aktuell besteht das Venture Capital Portfolio aus über 30 Technologiefirmen.