Jürgen Kleinrath (49) ist neuer CEO bei Neveon

Kühner hat sich wieder aus dem Geschäft zurückgezogen und Kleinrath die alleinige Spartenleitung als CEO der NEVEON übertragen.
Foto: © Neveon

Bereits mit 1. Juli 2022 hat Jürgen Kleinrath (49) die alleinige Leitung von NEVEON, der Schaumstoffsparte im Familienunternehmen Greiner, übernommen. Kleinrath, bis dahin Chief Commercial Officer bei NEVEON, hatte NEVEON in den vergangenen drei Monaten gemeinsam mit dem Greiner AG Vorstandsvorsitzenden Axel Kühner als interimistischer Co-CEO in einer Doppelspitze geführt, nachdem die NEVEON Leitung Mitte März dieses Jahres vakant geworden war. Mit 30. Juni 2022 hat sich Kühner wieder aus dem operativen Geschäft zurückgezogen und Kleinrath die alleinige Spartenleitung der NEVEON übertragen.

Jürgen Kleinrath (49) hat einen EMBA der Donau-Universität Krems abgeschlossen und verfügt über langjährige Erfahrung in unterschiedlichen Industrien, angefangen von der Energiewirtschaft über Papier, Verpackung, Druckfarben bis hin zu Lacken und Schaumstoffen. „Jürgen Kleinrath ist eine herausragende Persönlichkeit und ein großartiger Manager. Gleichzeitig kennt er als ehemaliger Eurofoam CEO das Schaumstoffgeschäft der NEVEON wie kaum ein anderer. All das hat mich überzeugt, dass Jürgen Kleinrath die richtige Person ist, NEVEON zu einem weltweit führenden integrierten Schaumstoffunternehmen zu entwickeln“, erklärt Greiner-CEO Axel Kühner. „Die Nominierung als NEVEON CEO markiert mit Sicherheit einen Meilenstein in meinem Leben und macht mich sehr stolz und dankbar. Ich bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen und versichere, mich zu jeder Zeit mit ganzer Kraft und voller Leidenschaft für den Erfolg unseres Unternehmens einzusetzen“, fügt Kleinrath an.

Greiner mit Sitz in Kremsmünster (Österreich) ist ein führendes Unternehmen für Kunststoff- und Schaumstofflösungen. Die Unternehmensgruppe – eine nicht börsenotierte Aktiengesellschaft – operiert in einer Holdingstruktur mit drei operativen Sparten: Greiner Packaging, NEVEON und Greiner Bio-One. Greiner beschäftigt mehr als 11.000 Mitarbeitende in 33 Ländern.

Vorheriger ArtikelSell in May & go away? – Better stay!
Nächster ArtikelMit neuen Produkten gegen die Krisen