Die echte Verschuldung eines Unternehmens spielt bei einer Übernahme regelmäßig eine große Rolle. Die Kenntnis auch versteckter Finanzschuldposten bringt bei Verhandlungen bares Geld, weil der Kaufpreis dann im eigenen Interesse beeinflusst werden kann.

Factoring und Leasing

Durch das echte Factoring wird vor der eigentlichen Fälligkeit der Forderungen ein Zufluss an liquiden Mitteln generiert. Echtes Factoring ist in jedem Fall im Rahmen des Kaufpreismechanismus zu berücksichtigen. Dies kann entweder im Net Debt erfolgen mit der Begründung, dass es sich um ein quasi Kreditsubstitut handelt und dem Unternehmen durch den Verkauf Cash zugeflossen ist. Oder die Forderung wird im Rahmen des Working-Capital-Mechanismus eingepreist.


Beim unechten Factoring verbleibt das Ausfallrisiko beim Unternehmen, und die Forderungen werden weiter in der Bilanz ausgewiesen. Der Verkäufer erhält liquide Mittel und weist gleichzeitig eine Verbindlichkeit gegenüber dem Factor aus. Beides sollte dem Net Debt zugeschrieben werden.

Auch Leasingverbindlichkeiten sind unabhängig von der Bilanzierung als Net Debt zu klassifizieren. Um konsistent zu bleiben, ist aber die Korrektur des EBIT/EBITDA notwendig.

Ergebnisnormalisierungen

Bei der Ermittlung der nachhaltig operativen Ergebnisse als Grundlage für die Ermittlung des Enterprise Value werden Bereinigungen vorgenommen, die möglicherweise erst nach dem Closing zu Zahlungsabflüssen oder seltener zu Zahlungszuflüssen führen. Da es sich um Verpflichtungen oder Rechte außerhalb des normalen Geschäftsverlaufs handelt, sollten diese künftigen Zahlungen beim Net Debt erfasst werden. Häufig betrifft dies Positionen wie Restrukturierungsaufwand, Gerichtsprozesse, Einzelgewährleistungen und Subventionen.

Umkämpft: Erhaltene und geleistete Anzahlungen

Grundsätzlich haben erhaltene Anzahlungen den Charakter eines Lieferantenkredites. Anzahlungen sind jedoch dann Working Capital, wenn sie wiederkehrender Teil des Geschäftsmodells sind. Einmalige Anzahlungen, mit denen in Zukunft nicht gerechnet werden kann, sollten jedoch dem Net Debt zugeordnet werden. Je länger der Vorauszahlungszeitraum ist, desto mehr steht der Finanzierungsaspekt im Vordergrund.