Sehr günstiges Finanzierungsumfeld

Abb. 2: Kredite an inländische Unternehmen und Selbstständige nach Bankengruppen. Quelle: Deutsche Bundesbank

Größere Zinsspreizung

Dabei zeigten die Kreditkonditionen eine größere Spreizung je nach Bonität, Sicherheiten und der Qualität der eingereichten Unterlagen. „Schon in den Jahren 2008 bis 2010 sind unsere Ansprüche an die Kommunikation und das Reporting der Unternehmen gestiegen“, erklärt Herrmann. „Viele Unternehmen haben das beherzigt und damit die Vertrauensbasis gestärkt, manche aber müssen sich da noch verbessern.“ Bei der insgesamt verhaltenen Investitionskreditnachfrage kommen laut Herrmann am ehesten Finanzierungsanfragen zur Verbesserung der Wertschöpfungskette. Hinzu kämen Wachstumsfinanzierungen, um steigende Auftragseingänge abzudecken. Ausnahmen vom insgesamt guten Kreditzugang des Mittelstands sieht er am ehesten in der Solar- und in der Druckbranche – letztere wegen ihres großen Umstellungsdrucks auf die neue (Digital-)Technik.

Starker Preisdruck

Für die österreichische Bank für Tirol und Vorarlberg (BTV Bank), die seit 2006 auch in Bayern und Baden-Württemberg aktiv ist, zählen inhabergeführte, mittelständische Unternehmen zu ihrem Kernmarkt. „Wir sind mit unserem Firmenkreditgeschäft in Süddeutschland in den letzten Jahren um 10 bis 20% p.a. gewachsen“, sagt Dr. Hansjörg Müller, Vertriebsleiter Firmenkunden in Deutschland. Müller sieht einen starken Preisdruck im Kreditgeschäft, da inzwischen fast alle Wettbewerber den Mittelstand wiederentdeckt und ihre Vertriebsmannschaften verstärkt hätten. „Das heißt, mittelständische Dr. Hansjörg Müller, BTV BankUnternehmen mit guter Bonität können es sich momentan aussuchen, mit wem sie finanzieren“, sagt Müller. „Für uns ist bei der Kreditvergabe wichtig, wie das Unternehmen in seinem Markt positioniert ist und wo die strategische Ausrichtung hingeht.“ Müller erwartet, dass wegen des harten Wettbewerbs die Kreditmargen unter Druck bleiben; die Auswirkungen von Basel III würden sich erst langsam auf den Markt auswirken. Aus seiner Sicht hat die Spreizung der Margen zwischen Unternehmen mit guten und schlechten Bonitäten zugenommen. „Ich denke, sie wird auch noch weiter zunehmen, das heißt die Risikoaufschläge für Unternehmen schlechter Bonität steigen.“ Ein genereller Zinsanstieg bei Firmenkrediten sei momentan nicht zu erwarten – allerdings sei eine Prognose angesichts der vielen Einflussfaktoren schwierig.

Mittelstandsverband zufrieden

Auch der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) beurteilt den Kreditzugang für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie die Kreditrichtlinien der Banken positiv. Das bestätigt auch die BVMW-Umfrage vom Februar 2013: 55,2% der befragten KMU bewerteten den Kreditzugang mit gut oder sehr gut, 26,2 mit befriedigend und nur 18,6% mit ausreichend oder Mario Ohoven, BVMWmangelhaft. Als Gründe für die trotzdem eher verhaltene Kreditnachfrage verweist BVMW-Präsident Mario Ohoven auf die hohe Innenfinanzierungskraft der Unternehmen und die trotz der Finanzkrise gestiegene durchschnittliche Eigenkapitalquote der KMU, die seit 2008 mehr als verdoppelt wurde. „2006 wurden 43% der Investitionsausgaben mit Eigenmitteln bestritten, 2011 waren es 54% – Tendenz weiter steigend“, sagt Ohoven. „Zudem ist die Exportstärke der mittelständischen Wirtschaft in Regionen außerhalb Europas mit ein Grund dafür, dass sich viele Unternehmen in Deutschland einer komfortablen Finanzierungssituation gegenübersehen.“