Nachhaltig zum Gipfel

Als mittelständisches Familienunternehmen mischt Vaude seit Jahren im hart umkämpften Outdoor-Markt mit. Dank einem klaren Fokus wachsen die Schwaben stärker als der Branchendurchschnitt: Mit Nachhaltigkeit.

Grüne Ideen

Seit 2001 produzieren die Schwaben als erster Outdoor-Hersteller nach dem Bluesign-Standard, der maximale Schadstofffreiheit garantiert – der härteste ökologische Standard für Textilien. Bis 2017 will Vaude zu 100 Prozent PFC-freie Kleidung herstellen. Ständig wird an der Verringerung des Produktionsrestmülls und des Ressourcenverbrauchs gearbeitet. Die Schwaben lassen ihre Produktionsstätten unabhängig kontrollieren und gründeten schon 1994 ein Recycling-Netzwerk. „Es gibt wohl keinen Outdoor-Hersteller, der sich so breit und detailliert mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzt wie wir“, sagt von Dewitz.

Produktion in Deutschland: Einen Teil der Produkte lässt Vaude hier herstellen. (© Vaude Sport GmbH & Co. KG)
Produktion in Deutschland: Einen Teil der Produkte lässt Vaude hier herstellen. (© Vaude Sport GmbH & Co. KG)

Diesen Weg lässt sich das Unternehmen einiges kosten. Denn auch wenn Vaude deutlich weniger Umsatz als ein Großkonzern wie Jack Wolfskin macht, sind die Lieferketten genauso komplex: Knapp 60 Produktionsstätten weltweit sind für das Unternehmen vom Bodensee tätig. Als Mittelständler hat Vaude nur eine geringe Marktmacht und kann Zertifizierungen nicht diktieren. Die Überwachung der einzelnen Produktionsschritte ist aufwändig und komplex. Umso mehr freut es von Dewitz, dass ihr beschwerlicher Weg anerkannt wird und das Unternehmen als Branchenvorreiter für sozial- und umweltfreundliche Produktion gilt. Ihr Engagement wurde 2011 mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis honoriert.

Auch die Konkurrenz entdeckte das Thema Nachhaltigkeit für sich, mittlerweile tauschen sich die Unternehmen mit Vaude aus. „Doch als wir damit anfingen, wurden wir belächelt“, meint von Dewitz. Heute ist Nachhaltigkeit auch ein Grundsatz des Branchen-Verbandes European Outdoor Group (EOG). Vaude veröffentlicht seine Aktivitäten seit 2008 in einem Nachhaltigkeitsbericht. Als einziges europäisches Outdoor-Unternehmen seit Neuestem nach den strengen Kriterien der Global Reporting Initiative. Für den Mittelständler, der sich keine großen Werbekampagnen leisten kann, ist es enorm wichtig, dass auch wirklich drin ist, was außen versprochen wird. „Wir wählen immer die höchsten Standards und wollen die Marke von innen nach außen zum Strahlen bringen“, sagt von Dewitz.