Bei der in den Branchen Transport, Ölservice und Infrastruktur tätigen Firmengruppe Lonsdorfer in Husum sorgt ein erfolgreiches Management-Buy-in für Kontinuität und die Weiterentwicklung eines traditionsreichen Unternehmens.


Der Verkauf an einen Finanzinvestor oder an ein anderes Unternehmen kam für Lonsdorfer nicht infrage. Andererseits sollte ein an dem Kauf interessierter Manager angesichts des komplexen Geschäfts der Firmengruppe viel Sachkenntnis mitbringen. „Gesucht war also ein Interessent mit entsprechendem Background und der Bereitschaft, einen relativ kleinen Betrieb an der Küste zu übernehmen“, sagt Beckmann. Eher durch Zufall hörte er über sein Netzwerk davon, dass Per Fredrik Liljenqvist – bis dahin im Bereich Medizintechnik Vorstandsmitglied einer börsennotierten Gesellschaft in Frankfurt – unternehmerisch tätig werden wollte. Nachdem im Sommer 2014 auf diesem Weg der Kontakt zum Alteigentümer hergestellt war, kamen zwischen beiden Seiten unter Einbeziehung der verschiedenen Fachbereiche ausführlich die Potenziale und Risiken des Unternehmens auf den Prüfstand. Neben Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern und Rechtsanwälten wurde darin auch die MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Schleswig-Holstein eingebunden, die bereits vor der Transaktion stiller Gesellschafter des Unternehmens war.

Maßgeschneidertes Finanzierungspaket für Lonsdorfer

Gefragtes Transport-Know-how: Lonsdorfer will es in weitere Branchen tragen (© Peter Lonsdorfer GmbH & Co. KG)
Gefragtes Transport-Know-how: Lonsdorfer will es in weitere Branchen tragen. (© Peter Lonsdorfer GmbH & Co. KG)

Für Liljenqvist war von Beginn an klar, dass die MBG Partner des Unternehmens bleiben sollte. „Die Commerzbank hat dann ein maßgeschneidertes Finanzierungspaket entwickelt, das eine sanfte Unternehmensübergabe ermöglichte“, sagt der heutige Firmenchef. Er selbst brachte eigene Mittel ein, sodass die Nachfolge mit insgesamt rund 30 Prozent Eigenkapital finanziert wurde. Auch die langfristige Ausrichtung eines KfW-Existenzgründerdarlehens entsprach dem Streben nach einem sanften Übergang. Auf dieser Basis konnte dann im August 2015 der Kaufvertrag unterzeichnet werden.

Alteigentümer Werner Lonsdorfer steht seinem Nachfolger auch nach der Übernahme als wichtigster Berater, Mentor und Coach zur Seite. Das Unternehmen entwickelt sich weiterhin stabil und wird 2016 sowohl beim Umsatz als auch bei der Profitabilität weiter zulegen. Primäres Ziel ist es nun, die Geschäfte in der von den Kunden gewohnten Qualität weiterzuführen. „Darüber hinaus wollen wir unsere Expertise bei Ölmanagement und Wartung in weitere Industriebereiche tragen“, sagt Liljenqvist.

Kurzprofil Peter Lonsdorfer GmbH & Co. KG 

 Gründungsjahr 1945
 Branche Schwertransporte, Ölmanagement, Infrastruktur
 Unternehmenssitz  Husum
Umsatz 2015 ca. 20 Mio. Euro
 Mitarbeiterzahl  93

www.lonsdorfer.de