Whisky aus Deutschland liegt im Trend. In Brandenburg machen sich die Spreewood Distillers nach der Übernahme einer regionalen Brennerei daran, eine anspruchsvolle Marke aufzubauen. Die stille Beteiligung einer MBG hilft. 

Whisky-Lager von Spreewood: Vermählung mehrerer Fässer.
Whisky-Lager von Spreewood: Vermählung mehrerer Fässer.

Finanzierung mit Eigenkapitalcharakter

Die Neueigentümer haben kräftig investiert. Geld floss etwa in die Anschaffung eines größeren Brennapparats, einer Vermaischungsanlage und einer Getreidemühle. Schon während der ersten Gespräche mit dem Verkäufer begannen sie sich um die Finanzierung zu kümmern. Klar wurde schnell: Was sie selbst sowie Freunde und Familie einbringen konnten, war den Banken zu wenig für die Bereitstellung eines Kredits. „Wir haben uns dann nach Finanzierungsformen mit Eigenkapitalcharakter umgesehen, um den Banken eine Risikoentlastung zu bieten“, sagt Heuser. Den passenden Ansprechpartner fanden sie mit der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Berlin-Brandenburg (MBG), die eine stille Beteiligung bereitstellte. Für zusätzliche Sicherheit sorgte die Bürgschaftsbank Brandenburg, die für zwei Kredite bürgt. „Das sehr branchenerfahrene, unternehmerisch denkende Übernahmeteam hat uns ebenso überzeugt wie das auf Expansion ausgerichtete Konzept“, sagt MBG-Geschäftsführer Dr. Miloš Stefanović. Wichtig war darüber hinaus die positive Einschätzung des Marktes für regionale Premiumprodukte im Konsumbereich.


Wenn die Störche abheben

Die Spreewood Distillers wollen diese Chance nutzen. „Mit Berlin als Marketing- und Vertriebsgroßstadt direkt vor der Haustür können wir unsere Produkte im richtigen Umfeld platzieren“, sagt Heuser. Die Spreewood-Marken werden in Kooperation mit der Vertriebsgesellschaft Schlumberger schrittweise auch deutschlandweit angeboten werden. Im Lauf der nächsten fünf Jahre soll dann der Export hinzukommen. Der Markenname „Stork Club“ verweist dabei stets auf den engen Bezug zum Spreewald. Die Region ist bekannt dafür, Storchenpaare als Brutplatz anzuziehen.