Start Schlagworte Nachfolgeregelungen

SCHLAGWORTE: Nachfolgeregelungen

Expansion durch Nachfolge

Vor zweieinhalb Jahren hat der Management-Berater Dr. Hartmut Frerichs das Unternehmen Wolfgang Doose Werkzeug-Vorrichtungsbau mit Unterstützung der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Schleswig-Holstein im Zuge einer Unternehmensnachfolge übernommen. Nun folgte eine weitere Übernahme.

Familienunternehmen öffnen sich weiter für Management Buy-outs

Private Equity wird zunehmend ein Teil der Nachfolgestrategie vieler Familienunternehmen. In 2018 nahmen erneut die Zahl der Übernahmen durch Finanzinvestoren als auch das Transaktionsvolumen zu.

Die Entschreckung von Private Equity

Im aktuellen Zinsumfeld hat sich Private Equity zu einer bedeutenden Anlageklasse für institutionelle Investoren und zu einem bedeutenden Faktor auf dem Transaktionsmarkt entwickelt. Die Branche hatte in Deutschland lange Zeit mit ihrem negativen Heuschrecken-Image zu kämpfen. Inzwischen gibt es dank empirischer Forschung gute Gründe, einige der gängigen Vorurteile zu überdenken.

„Unser Ziel ist es, ein funktionierendes Ökosystem zu schaffen“

Renata Bandov von der Deutschen Börse über die bisherigen Erfahrungen mit dem neuen Segment Scale nach dem Start vor rund einem Jahr.

Vermögensreporting – wertvolles Instrument für Unternehmensverkäufer

Erst ein umfangreiches Reporting über alle Anlageklassen hinweg versetzt Vermögende in die Lage, auf Augenhöhe mit den beauftragten Vermögensverwaltern zu kommunizieren und auf Fehlentwicklungen schnell und professionell zu reagiere

Wachstumsfutter

Ob Obst oder Gemüse, ob Gewürze oder Kräuter: Die gefriergetrockneten Produkte der westfälischen Groneweg-Gruppe sind in der Lebensmittelindustrie und bei Verbrauchern weltweit gefragt. Nach dem Tod des Firmengründers will das Familienunternehmen mit einer Beteiligungsgesellschaft als Partner weiter wachsen.

Erfolgsfaktoren für die Lebenswerkübergabe

Die Suche nach einer Unternehmensnachfolge kann zahlreiche Gründe haben – und die möglichen Lösungen sind ebenso zahlreich. Die folgenden Punkte helfen bei der Vorbereitung des Verkaufsprozesses sowie der Auswahl des passenden Käufers.

Börsengang als strategische Nachfolgelösung

Die Suche nach einem geeigneten Nachfolger kann zum Momentum für den Börsengang werden. Der hohe Aufwand eines IPOs wird so Teil einer strategischen Neuausrichtung, bei der Kapital aufgestockt wird und der Einfluss der Familie bestehen bleibt.

Option Stiftung – nicht zwingend für die Ewigkeit

Die ewige Stiftung ist ein gern gepflegter Mythos. In Wirklichkeit gibt es bei modernen Satzungen durchaus Anpassungsmöglichkeiten.

„Wir waren beide mit der ‚Brücke‘ sehr zufrieden“

Die Wittenstein SE hat 2016 den familieninternen Nachfolgeprozess abgeschlossen. Im Interview schildern Vater und Tochter die einzelnen Etappen auf diesem langen Weg und erklären, wie sie Rivalitäten innerhalb der Familie und im Unternehmen vorgebeugt haben.

Altes Haus mit neuer Einrichtung

Beim mittelständischen Möbelzulieferer Plocher hat ein externer Jungunternehmer das Ruder übernommen, um es mit frischen Ideen in die Zukunft zu führen. Dabei wird er unterstützt durch Beteiligungskapital.

Partner auf Zeit – Wahrung der Kontinuität

Neun von zehn Unternehmen sind in Deutschland in Familieneigentum, viele bekannte Namen und erfolgreiche kleine und mittlere Unternehmen bilden das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Für all diese Unternehmen kommt unausweichlich der Tag, an dem die Führung in andere Hände übergeben werden muss.
ANZEIGE