Start Schlagworte Multiple Monitor

SCHLAGWORTE: Multiple Monitor

Der Multiple Monitor – in vier Schritten zum Unternehmenswert

Mit dem Multiple Monitor wurde ein neu entwickelter Ansatz zur Ableitung eines marktgerechten Unternehmenswerts vorgestellt. Als Grundvoraussetzung für die Anwendung muss das Unternehmen ein positives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) aufweisen. In diesem Artikel soll neben der Analyse zweier Beispiele ein besonderes Augenmerk auf den Faktor der relativen Stärke gelegt werden.

Der Mulitple Monitor

Anhand einiger Praxisbeispiele wurde der Multiple Monitor – ein neuentwickelter Ansatz zur Ableitung eines marktgerechten Unternehmenswerts – bereits vorgestellt (u.a. UE 04/2017). In diesem Artikel soll der Multiple Monitor mit einer öffentlich zugänglichen Bewertung eines Unternehmens verglichen werden.

Der Multiple Monitor- In vier Schritten zum Unternehmenswert

Das neue entworfene Verfahren zur Unternehmensbewertung – der Multiple Monitor (www.unternehmeredition.de/multiple-monitor/) – wird im Folgenden an zwei praxisnahen Beispielen veranschaulicht. Hierfür bewerten wir zwei Unternehmen entlang der vier Schritte des Multiple Monitors, A Basismultiple, B Umsatzvolumen, C Wachstum, D Relative Stärke. Als Grundvoraussetzung für die Anwendung der Multiple-Bewertung muss das Unternehmen ein positives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) aufweisen.

Der Multiple Monitor- In vier Schritten zum Unternehmenswert

Der Multiple Monitor folgt einem neu entwickelten Ansatz, basierend auf einem positiven EBIT. In wenigen Schritten lässt sich so ein präziser Unternehmenswert ableiten.
Mehr als „Goodwill“: Der „Multiple Monitor“ möchte den „richtigen“ Unternehmenswert ermitteln (© fotolia/SBH)

Der Unternehmenswert

Wie viel bekomme ich für mein Unternehmen? Der „richtige“ Unternehmenswert hängt von vielen internen wie externen Faktoren ab. Der „Multiple Monitor“ gibt Hilfestellung.
ANZEIGE