Start Schlagworte M&A

SCHLAGWORTE: M&A

Caveat Venditor

Auch in Deutschland scheint ein neues Zeitalter des Investitionsschutzes begonnen zu haben. Deutsche Unternehmen sollten die Konsequenzen für geplante Übernahmen durch Investoren aus dem nicht-EU Ausland sorgfältig überdenken.
Globalisierte Wirtschaft: Bei internationalen M&A-Transaktionen gibt es besondere Herausforderungen, an die nicht jeder Unternehmer denkt.

Cross Border-Transaktionen erfolgreich meistern

In einer globalisierten Wirtschaft nehmen Übernahmen oder Zusammenschlüsse zwischen internationalen Partnern zu. Damit erhöht sich auch die Komplexität der Verhandlungen. Eine kompakte Übersicht über die wichtigsten Themenfelder.

Schnelles Wachstum mit schnellen Leitungen

Zwei Flensburger Unternehmer brauchten eine Dekade, um aus ihrem Telekommunikationsdienstleister Netzkontor Nord ein florierendes Unternehmen zu machen. Angesichts der Dynamik auf dem Glasfasermarkt wollen sie nun einen Gang höher schalten. Dies ermöglicht ihnen eine Partnerschaft mit der Deutschen Beteiligungs AG.
Verdichtung und Konzentration: Wie Großkonzerne sind auch Mittelständler bemüht, ihr Kerngeschäft zu stärken.

Kern statt Konzern

Was Dax-Konzerne vormachen, wird auch bei großen Familienunternehmen zunehmend ein Trend. Immer häufiger sehen sie die Chance, sich durch den Verkauf von Geschäftsbereichen agiler aufzustellen. Warum Fokussierung auf das Kerngeschäft die Diversifizierung immer mehr ablöst.

Maschinenbautradition reaktivieren

Mit Inteb-M will Felix von Nathusius ein technologisch anspruchsvolles Maschinenbauunternehmen mit Sitz in Sachsen-Anhalt aufbauen, das sich auf internationalen Märkten behaupten kann. Dabei erhält er Unterstützung durch die regionale mittelständische Beteiligungsgesellschaft.
Eine langjährige Vorbereitung des Verkaufs ist ausschlaggebend für eine realistische Einschätzung über den erzielbaren Verkaufserlös

Stolpersteine beim Unternehmensverkauf

Bei Unternehmensverkäufen helfen eine frühzeitige Vorbereitung und eine realistische Preisvorstellung dabei, die Planbarkeit des Transaktionsprozesses zu verbessern, den Verkauf zu beschleunigen, den richtigen Käufer auszuwählen und eine Verringerung des Kaufpreises zu vermeiden.
Im festen Repertoir vieler Berater: Versicherungen gegen Steuerrisiken im Rahmen von Unternehmenstransaktionen

Versicherung gegen bekannte Steuerrisiken

Versicherungen gegen Steuerrisiken führten in den vergangenen Jahren eigentlich ein Exotendasein. Seit eineinhalb Jahren verändert sich dieses Bild jedoch grundlegend. Nicht zuletzt durch die immer stärker etablierte W&I-Versicherung, welche eine Vertrauensbasis sowohl auf Kundenseite als auch bei M&A Professionals schaffen konnte.
Kommunikation über M&A-Vorhaben: Einzelne Stakteholder-Gruppen sind zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Die Krux bei der Stakeholder-Kommunikation

Der Rücktritt des Vorstandsvorsitzenden der Thyssen-Krupp AG, Dr. Heinrich Hiesinger, sowie ihm nachfolgend des Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Ulrich Lehner haben jüngst gezeigt, welche Bedeutung Kommunikation im M&A-Prozess beziehungsweise im Investorengeschäft haben kann. Insbesondere die öffentlichkeitswirksamen Stellungnahmen einzelner US-amerikanischer Investoren werfen Fragen auf – nach ihrer Unternehmenswohlorientierung und der rechtlichen Zulässigkeit.
Versicherung versus Geld: Garantien für Steuerrisiken werden immer öfter im Vorfeld über W&I-Versicherungen abgewickelt.

M&A-Transaktionen richtig versichern

Die Versicherung von Garantien und Freistellungen im Unternehmenskaufvertrag wird immer üblicher, auch hinsichtlich der Steuerrisiken. In manchen Verhandlungen ist eine Versicherung sogar Bedingung, um eine Einigung über die Haftungsverteilung zu erzielen. Doch was ist beim Abschluss einer solchen Versicherung zu beachten?
Den anderen verstehen: Gerade in fremden Kulturkreisen brauchen Führungskräfte die Fähigkeit, sich in Menschen hineinzuversetzten.

Führungskräfte für Auslandsmärkte

Bei der Suche nach geeigneten Managern für eine ausländische Akquisition spielen neben den Fachkompetenzen auch Soft Skills eine wichtige Rolle. Um den richtigen Kandidaten zu finden, bieten sich diagnostische Verfahren an.

Das Huckleberry Finn-Prinzip

Die Deutsche Private Equity GmbH hat zusammen mit Elevion-CEO Lars Eberlein die Branche der elektrotechnischen Gebäudeausrüstung ziemlich umgekrempelt. Nach dem Exit des Finanzinvestors soll die Akquisitionsrallye mit neuem Hauptgesellschafter im gleichen Tempo weitergehen.

Stolpergefahr bei Cross-Border-Transaktionen vermeiden

Internationale Fusionen und Übernahmen sind für Unternehmen häufig strategische Optionen für Wachstum oder den Eintritt in neue Märkte. Doch solche Schritte bringen große Herausforderungen mit sich.