HANNOVER Finanz übernimmt Maschinenbauer Hübers

Maschinenbauer HÜBERS holt HANNOVER Finanz Gruppe ins Boot
Bild: © greenbutterfly – AdobeStock

Die HANNOVER Finanz Gruppe steigt im Zuge eines Management-buy-out als Mehrheitsgesellschafter beim Maschinenbauer HÜBERS ein. Das 1937 gegründete Unternehmen HÜBERS Verfahrenstechnik Maschinenbau GmbH hat seinen Sitz in Bocholt. Hübers baut Maschinen und Anlagen, die für die Beschichtung, Isolierung oder Herstellung unter anderem von elektrischen Bauteilen notwendig sind. Der Spezialist für Vakuumverguss-, Infusions- und Imprägniertechnologie liefert seine Maschinen und Anlagen sowohl an die Elektronik- und Automobilindustrie sowie an Windkraftanlagenbauer als auch an Energie- und Medizintechnikunternehmen. Mit insgesamt 125 Mitarbeitenden am Hauptsitz sowie an Vertriebs- und Service-Standorten in Japan und China lieferte HÜBERS bisher bereits weltweit rund 3.500 Maschinen.

Die Geschäftsführer Dominik und Markus Terhardt bleiben Gesellschafter des Unternehmens, das sie 2009 von ihrem Vater Josef Terhardt übernommen haben. Ergänzend haben sie Markus Kamp als mittelstandserfahrenen neuen CEO in die Geschäftsführung geholt. Der promovierte Physiker und habilitierte Ingenieur kam über die HANNOVER Finanz zu HÜBERS und tritt über einen Management-Buy-in ebenfalls dem Gesellschafterkreis bei. Dominik Terhardt sagt dazu: „Wir sehen in HANNOVER Finanz genau den Partner, den wir mit aller Sorgfalt gemeinsam aktiv mit unserer Hausbank gesucht haben. Nicht nur als Eigenkapitalpartner wird uns HANNOVER Finanz den zusätzlichen Rückenwind für die Internationalisierung bringen, sondern uns auch als gut vernetzter Sparringspartner mit Rat und Tat bei der Nutzung von Wachstumschancen zur Seite stehen.“

Internationales Wachstum geplant

Joachim von Lohr, Partner bei HANNOVER Finanz, ergänzt: „Wir sehen uns nicht nur als Finanzinvestor, sondern auch als Wachstumsmotor für den Mittelstand in der DACH-Region. HÜBERS passt als weiterer klassischer Hidden Champion sehr gut in unser Portfolio.“
Für die Zukunft sieht die Unternehmerfamilie große Wachstumschancen durch die Megatrends Digitalisierung, Elektromobilität, Leichtbau und Erneuerbare Energien. Der wachstumsstarke Maschinen- und Anlagenbauer erwartet für das laufende Jahr einen Umsatz von rund 30 Millionen Euro. Mit dem frischen Kapital der HANNOVER Finanz kann der Erfolgsweg nun weiter beschritten werden.

Hannover Finanz besetzt Beirat neu

Thomas Schlytter-Henrichsen ist neuer Beiratsvorsitzender bei HANNOVER Finanz. Er hat rund 30 Jahre Erfahrung in der Private Equity Branche und gründete 1996 für die Alpha Group den deutschen Arm Alpha Beteiligungsberatung GmbH & Co. KG. Neu zum Gremium gestoßen ist auch Professor Dr. Burkhard Schwenker, seit September 2020 Senior Fellow der Unternehmensberatung Roland Berger. Der 34-jährige finleap-Gründer und CEO Ramin Niroumand soll die nächste Unternehmergeneration im Beirat der HANNOVER Finanz repräsentieren.

Die 1979 gegründete HANNOVER Finanz verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung als Eigenkapitalpartner für den Mittelstand. Das Private-Equity-Haus mit Sitz in Hannover ist eine inhabergeführte Beteiligungsgesellschaft in zweiter Generation. Seit der Gründung wurden für den Mittelstand über 250 Projekte abgeschlossen und über zwei Milliarden Euro investiert.

 

Autorenprofil

Als Redakteur der Unternehmeredition berichtet Alexander Görbing regelmäßig über Unternehmen und das Wirtschaftsgeschehen. Zu seinen Schwerpunkten gehören dabei Restrukturierungen, M&A-Prozesse, Finanzierungen sowie Tech-Startups.

Vorheriger ArtikelSchuhbeck sucht einen Investor
Nächster ArtikelPermira übernimmt Mehrheit bei Engel & Völkers