NEU: Unternehmeredition Magazin 1/2021 erschienen

Out now: Die erste Ausgabe 2021 der Unternehmeredition ist erschienen!

Hier geht’s zum E-Magazin.
Großer Themenschwerpunkt: Unternehmensnachfolge

 

 

 

 

Die aktuelle Ausgabe der Unternehmeredition beschäftigt sich mit den vielfältigen Aspekten der Unternehmensnachfolge. Wir beleuchten darin die unterschiedlichen Anforderungen bei den verschiedenen Nachfolgemodellen, von der Übernahme durch Familienmitglieder über Management Buy-outs und Buy-ins bis hin zum Verkauf.

Boost für Digitalisierung mithilfe von Next Gens

Der deutsche Mittelstand muss sich bekanntlich in den kommenden Jahren der Herausforderung stellen, die zahlreichen anstehenden Nachfolgeprozesse umzusetzen. Gleichzeitig steht überall das Thema der digitalen Transformation auf der Agenda. Die Coronapandemie hat, was Letzteres angeht, gerade einen enormen Schub ausgelöst. Unternehmensberater sehen deshalb gerade jetzt in Pandemiezeiten eine Chance, mit neuer Führung seitens digitalaffiner Nachfolgegenerationen auch den Prozess der Digitalisierung zu pushen. Mehr zu diesem spannenden Thema lesen Sie in unserer Titelgeschichte „Mit Next Gens die Digitalisierung vorantreiben“.

Tipps und Tricks rund um die Unternehmensnachfolge

In dieser Ausgabe geben wir Ihnen Empfehlungen für eine erfolgreiche Umsetzung von Nachfolgeprozessen – in finanzieller, organisatorischer und auch in rechtlicher Hinsicht. Unter anderem erhalten Sie praxisnahe Führungstipps, können sich ein Bild darüber machen, wie lange ein Firmenverkauf dauert, wie man den geeigneten Nachfolger findet, den Unternehmenswert vor dem Verkauf an einen Nachfolger durch Wachstumsinvestitionen steigert oder Finanzierungslücken durch externes Beteiligungskapital schließt. Außerdem informieren wir Sie darüber, wie junge Gesellschafter frühzeitig und ohne Kontrollverluste ins Unternehmen eingebunden werden und wie Sie im Zuge einer Nachfolge Steuern sparen können.

Via New Growth in die Zukunft

Jeder kennt Miele. Ob Staubsauger, Geschirrspüler, Kühlschrank oder Waschmaschine − in nahezu jedem Haushalt findet sich eine der hochwertigen Gerätschaften des weltweit ­führenden Anbieters von Premium-Hausgeräten. Das 1899 gegründete traditionsreiche deutsche Familienunternehmen setzt konsequent auf den Ausbau neuer Geschäftsfelder und Themen wie Digitalisierung, Innovation, Internationalisierung und Nachhaltigkeit. Die Unternehmeredition hat sich mit Finanzgeschäftsführer Olaf Bartsch über aktuelle ­Herausforderungen unterhalten.

7 Fragen an Hubert Aiwanger

Der bayerische Wirtschaftsminister und stellvertretende Ministerpräsident Hubert Aiwanger sieht sich in der Coronakrise besonderen Herausforderungen ausgesetzt. Die Unternehmeredition hat ihn im Rahmen der Interviewserie „7 Fragen an“ unter anderem gefragt, ob ihm das überhaupt noch Spaß macht.

Spreewaldgurke und Kahla Porzellan mit neuer Führung

Zahlreiche spannende Fallbeispiele (ab Seite 54) geben Ihnen Einblicke, wie Unternehmensnachfolge in der Praxis aussehen kann. Hier lesen Sie unter anderem, wie die traditionsreiche Porzellanmanufaktur Kahla aus Thüringen einige Krisen überstand und nach dem Erwerb durch einen privaten Investor nun weiter als Familienbetrieb geführt wird, wie sich für die ebenfalls traditionsreichen ostdeutschen Spreewaldgurken mit dem Wechsel in den Besitz eines französischen Familienunternehmens neue Wachstumsperspektiven eröffnen oder was passiert, wenn zwei Digital Natives und bekannte Größen der Start-up-Szene einen mittelständisch geprägten, familiengeführten Automobilzulieferer kaufen.

Musterdepot: „Immunisiert“ durch Neuzugang BB Biotech

Zu guter Letzt erhalten Sie in dieser Ausgabe wie immer auch Expertentipps zu Ihrer Vermögensentwicklung. Bei unserem Fondsmusterdepot gab es nach den Portfolioanpassungen von vor gut drei Wochen Anlass zur Freude. Unter anderem verbuchte Biotechnologiefonds-Neuzugang BB Biotech seit Anfang Dezember, also binnen zehn Wochen, rund 17% Plus. Erfreulicher Status quo: Wir sind zu 80% investiert und die Entwicklung seit dem Start Ende Mai 2020 ist weiterhin überragend – für ein Fondsmusterdepot (ab Seite 66).

Dachfonds sind sozusagen Fonds auf Metaebene: Der Fondsmanager investiert nicht in ­einzelne Wertpapiere oder Anlageklassen, sondern in andere Fonds. Das erfordert ganz ­eigene Auswahlkriterien. Welche das sind, erfahren Sie aus dem Interview mit Dr. Alexander Orthgieß, Gründer von Bagus Capital und Initiator des Dachfonds Bagus Global Balanced.

Lesen Sie unsere neue Ausgabe bequem von Ihrem PC, Laptop oder Tablet aus. Das Team der Unternehmeredition wünscht Ihnen eine spannende und informative Lektüre! Weitere Ausgaben der Unternehmeredition stehen Ihn zudem in unserem Archiv zur Verfügung.