Start Schlagworte Fallstudie Internationalisierung

SCHLAGWORTE: Fallstudie Internationalisierung

Hartes Holz für kreative Abenteuer

Mit dem Bau von themenbezogenen, ökologischen Spielplätzen aus Robinienholz ist die SIK-Holzgestaltungs GmbH in ihrer Branche zum deutschen Hidden Champion geworden. Das sorgt für eine rege Nachfrage in Europa

Made in Germany goes China

Mit Geräten für die Medizintechnik sowie die Labor- und Sportdiagnostik hat sich die Med-Tronik GmbH den Ruf eines Technologieführers erworben. Neue Produktreihen und ein ausgefeiltes Vertriebskonzept ebnen den Weg in den chinesischen Markt.

Von Niederbayern in die weite Welt

Probleme mit der Internationalisierung hatten die beiden Chefinnen des niederbayerischen Bettwaren-Herstellers Mühldorfer nie: Sie haben es einfach gemacht, Schritt für Schritt, entschlossen und auf sehr persönliche Weise.

Präzision ist alles

Die fortschreitende Miniaturisierung in der Elektronik- und Halbleiterverarbeitung und bei der Herstellung medizinischer Instrumente verlangt immer wieder nach neuen Lösungen. Die 3D-Micromac AG entwickelt Fertigungstechnologien und konnte in den vergangenen Jahren international expandieren. Dazu trug maßgeblich die Finanzierung durch die MBG Sachsen bei.

Raus aus der engen Heimat

Konsequente Internationalisierung hat die beiden Elektrotechnik-Anbieter Berker und Hager Group zu beträchtlichen Erfolgen geführt. Inzwischen sind sie verbunden – und einer, der Berker internationalisiert hat, hilft nun mit der Lehel Gruppe anderen Unternehmen auf dem Weg ins Ausland. Von Lorenz Goslich

Mit Hochdruck aus Winnenden

Mit ihrer modernen Reinigungstechnik erobert die Alfred Kärcher GmbH & Co. KG immer neue Weltmarktanteile. Auch in den Schwellenländern Asiens und Lateinamerikas wächst das Familienunternehmen. Bei den internationalen Aktivitäten half auch ein effizientes Cash Management.

Expansion mit Beschallungssystemen

Ob Konzerte, Hauptversammlungen oder andere Großveranstaltungen – die Ansprüche an Akustik und Beschallung sind in den vergangenen Jahren immer weiter gestiegen. d&b Audiotechnik wächst in diesem Bereich international. Unterstützung fand das Unternehmen in einer Beteiligungsfinanzierung durch Odewald & Cie.

Tabletten für die ganze Welt

Andreas Greither sieht in der Lohnherstellung einen Riesenmarkt für die Zukunft. In der Pharmabranche hat er es mit seinem Unternehmen Dragenopharm vorgemacht. Die Aenova-Gruppe, die mit Hilfe der Private-Equity-Gesellschaft Bridgepoint 2008 durch Fusion mit der Firma seines Bruders Peter Greither, Swiss Caps, entstanden ist, hat die Produktionsform des Outsourcing inzwischen kräftig auf andere Länder ausgeweitet. Nach ihrem Weiterverkauf an den Finanzinvestor BC Partners wird die internationale Strategie weiter vorangetrieben.

Neue Technologie in traditionellem Umfeld

Bei Jena denken viele an Carl Zeiss und an die Entwicklung von Mikroskopen und anderen optischen Systemen. In der gleichen Stadt ist auch die LightTrans GmbH beheimatet, die eine Softwareplattform für verschiedene Optik-Simulationsmodelle anbietet. Für ihr internationales Wachstum holte sie sich als Kapitalgeber die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Thüringen an die Seite.

Wachstum mit Beteiligungskapital

Mit marktfähigen Lösungen zur besseren Lesefähigkeit von Displays und Bildschirmen hat die VIA Optronics GmbH ihre Nische im Weltmarkt gefunden. Beteiligungskapital sorgte während der Startphase und auch beim weltweiten Wachstum für die solide finanzielle Basis.

Über Österreich nach Südosteuropa

Bei der Markterschließung in den Ländern Südosteuropas hat die Rehau-Gruppe entscheidende Hilfe durch ihr Headquarter in Österreich erhalten. Neben Marktkenntnissen spielen auch die Mentalität und historische Verbindungen eine Rolle. Insgesamt erscheint Österreich vielen Unternehmen als ein guter Brückenkopf in die Region.

In Asien einkaufen, weltweit liefern

Ob Trampolin oder Fitnessgeräte, ob Outdoor-Equipment oder Taucherset: Mit ihren Kollektionen für Freizeit und Sport hat sich Royalbeach weit über Deutschland hinaus einen Namen gemacht. Das Unternehmen lässt in Asien produzieren und beliefert europaweit vor allem Supermarktketten und Discounter. Für den nächsten Wachstumsschub soll nun der Markteintritt in den USA sorgen.
ANZEIGE

NEWSLETTER

Der Unternehmeredition-Newsletter Fokus Familienunternehmen versorgt Sie monatlich in kompakter Form mit den wichtigsten Neuheiten und spannendsten Geschichten aus der Unternehmerwelt

Jetzt kostenfrei anmelden!