Schüler im Chefsessel - Hans Müller und Maximilian Gögelein_Hans Müller Unternehmergruppe Nürnberg
Hans Müller und Maximilian Gögelein -Hans Müller Unternehmergruppe Nürnberg

Schüler im Chefsessel  geht in die nächste Runde! Auch in diesem Jahr haben Schüler aus Bayern wieder die Möglichkeit, einen Tag lang auf einem Chefsessel Platz zu nehmen. Im Anschluss schreiben sie einen Aufsatz über ihren Aktionstag.  Die Prämierungsveranstaltung findet in den Räumlichkeiten der Baader Bank statt. Die Gewinner haben die Chance auf eine 3-tägige Reise nach Berlin.

Auch 2016 können bayerische Schüler und Schülerinnen wieder Unternehmerluft schnuppern. Während der Aktionstage begleiten die Jugendlichen Firmenchefs und erleben so den „Unternehmensalltag live“. „Unsere Aktion soll zeigen, dass das Bild des Unternehmers in der Öffentlichkeit meist falsch ist. Es ist mir ein Anliegen, dass die künftigen Generationen verstehen, dass es ohne Unternehmer keine Arbeitsplätze und damit keinen Wohlstand in der Bevölkerung geben kann“, sagt Stefan Friedrich, Landesvorsitzender von DIE JUNGEN UNTERNEHMER.

Erneut großes Interesse in Bayern

Mit 46 bayerischen Unternehmen und 58 Schülern startete das Bildungsprojekt „Schüler im Chefsessel“ in die Saison 2016. Schüler aus Gymnasien, Fach- und Berufsoberschulen verbrachten in der zweiten Märzwoche ihren Aktionstag an der Seite eines Firmenchefs und erfuhren so etwas über den unternehmerischen Alltag. Nicht nur die Schüler, sondern auch die Unternehmer selbst profitierten von diesem Tag, wie Roland Gartner, Geschäftsführer der Bag Company GmbH bestätigt: „ Es ist schön, die langjährige Erfahrung an junge interessierte Menschen weiter zu geben. Durch einen solchen Tag bekam auch ich wieder die Gelegenheit das Unternehmen jemandem Fremden vorzustellen und dadurch unser Tun und Handeln zu reflektieren.“ Auch Herr Thienel von der Destilla GmbH zeigte sich begeistert: „ Es war definitiv eine tolle Erfahrung, einen persönlichen “Schatten“ bei sich zu haben. Und zu sehen, dass schon in der 10. Klasse solch ein Gespür für unternehmerische Entscheidungen entwickelt werden kann, hat mich beeindruckt.“

Positive Rückmeldungen kamen auch von den teilnehmenden Schülern wie beispielsweise von Maximilian Gögelein, 17 Jahre, vom Gymnasium Feuchtfangen, der seinen Tag bei der Hans Müller Unternehmensgruppe in Nürnberg verbringen durfte: „Schüler im Chefsessel ist eine unvergleichliche Chance für die persönliche Zukunftsplanung, dieser authentische Einblick in das Unternehmertum bestätigte mich darin, später selbst unternehmerisch tätig zu werden.“

Rückblicke und Berichterstattung zu den Wettbewerben vergangener Jahre finden Sie hier.

»Schüler im Chefsessel« in Bayern wird 2016 unterstützt durch:

baader    Logo-Ebner-Stolz-2014    keller    rodenstock  mks_logo    ue