Der „Arbeitskreis Interim Manager Provider“ (AIMP) hat auf einem Kongress seine diesjährigen Branchenbesten geehrt. Die Preisträger waren Thorsten Soll und Heinz Vollrath. Daneben erhielt Dr. Marei Strack einen Sonderpreis für ihre Interessenvertretung im Berliner Politbetrieb.

Der AIMP-Vorsitzende Bodo Blanke hob bei seiner Laudatio die Leistungen der beiden Manager hervor. Torsten Soll wurde für seine überzeugenden Ergebnisse über die vergangenenen zehn Jahre hinweg gewürdigt. Er ist vor allem in der IT- und Dienstleistungsbranche aktiv und hat sich auf Finanzprojekte spezialisiert. Bei Heinz Vollrath betonte Blanke dessen Fähigkeiten, andere auf eine positive Art zu motivieren. Vollrath hat in den vergangenen Jahren viele Projekte in der Automobilbranche betreut und dabei als Geschäftsführer, Vertriebsleiter oder technischer Leiter gearbeitet. Beide Manager sind Mitglied in der „Dachgesellschaft Deutsches Interim Management e.V“ (DDIM). Deren Vorsitzende Dr. Marei Strack wurde für ihre politische Arbeit ausgezeichnet. Ihr wird zugeschrieben, die Wertschätzung der Interim-Manager für die deutsche Wertschöpfung erhöht zu haben. Außerdem habe sie wichtige Arbeit beim Gesetzgebungsprozess rund um die Scheinselbstständigkeit geleistet.


Die Preisverleihung fand am 20. April auf Burg Schwarzenstein statt und wurde in diesem Jahr bereits zum 8. Mal durchgeführt.