Auftragseinbußen im Maschinenbau

Deutsche Maßarbeit ist gefragt
Deutsche Maßarbeit ist gefragt: Nun auch wieder mehr aus dem europäischen Ausland.

Im Vergleich zum Vorjahr hatten die Maschinen- und Anlagenbauer im Februar weniger zu tun. Allerdings war das Auftragsvolumen im Inland damals durch viele Großanlagengeschäfte verzerrt. Den Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA) stimmt das nicht positiver.

4% musste das Auftragsvolumen im Maschinen- und Anlagenbau einbüßen. Das Inlandsgeschäft sank um 6%, aus dem Ausland kamen 3% weniger Aufträge. Nachdem in den Monaten zuvor vor allem Kunden aus Nicht-EU-Ländern geordert hatten, zog nun die Nachfrage aus den europäischen Nachbarländern wieder an: Sie stiegen um 10%. Das spricht dafür, dass sich die Konjunktur in den Krisenländern weiter stabilisiert. Den Rückgang aus dem außereuropäischen Ausland von 7% konnten sie damit wettmachen. „Generell lässt der Auftragseingang jedoch weiter zu wünschen übrig“, meinte VDMA-Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers.

www.vdma.org