Die beiden langjährigen Mitglieder des Aufsichtsrats Gerhard Roggemann und Wilken von Hodenberg scheiden bei der kommenden Hauptversammlung am 20. Februar 2020 aus dem Aufsichtsrat der Deutsche Beteiligungs-AG aus.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Gerhard Roggemann hat die vom Aufsichtsrat festgesetzte Altersgrenze (72 Jahre) erreicht, Wilken von Hodenberg hat sich entscheiden, sein Mandat mit Ablauf der Hauptversammlung niederzulegen. Ihre Nachfolger sollen Axel Holtrup und Dr. Jörg Wulfken werden. Wilken von Hodenberg war von Juli 2000 an Sprecher des Vorstands, bevor er nach seinem Ausschieden aus dem Vorstand im März 2013 in den Aufsichtsrat gewählt wurde.


Die börsennotierte Deutsche Beteiligungs AG initiiert geschlossene Private-Equity-Fonds und investiert – überwiegend an der Seite der DBAG-Fonds – in gut positionierte mittelständische Unternehmen mit Potenzial. Das vom DBAG-Konzern verwaltete und beratene Kapital beträgt 1,7 Milliarden Euro; mit dem DBAG Fund VIII steigt es auf rund 2,5 Milliarden Euro.

www.dbag.de