Starcode übernimmt ORYX Technologies

© Zaiets Roman_AdobeStock

Der Etikettenspezialist Starcode aus Oberhaching meldet die Übernahme seines Mitbewerbers ORYX Technologies GmbH im Rahmen einer Nachfolge. Ermöglicht wurde die Übernahme mit einer stillen Beteiligung (Mezzanine) der BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft. Die BayBG ist bereits seit 2016 bei Starcode engagiert und investiert auch in Corona-Zeiten kontinuierlich weiter in erfolgreiche Geschäftsmodelle und Unternehmen.

Aufgrund immer kürzere Produktlebenszyklen, der Integration digitaler und analoger Technik sowie der gesetzlichen Vorschriften zur Kennzeichnungspflicht ist laut Ceresana Market Research weiter mit einer wachsenden Etiketten-Nachfrage zu rechnen. „Diese steigende Nachfrage kann Starcode mit der Übernahme noch effizienter bedienen“, sagt BayBG Investment-Manager Martin Kunze.

Passgenaue Lösungen für die Industrie

Seit mehr als 30 Jahren ist Starcode als Komplettanbieter für Industrieetiketten, Etikettendrucker und individuelle Kundenlösungen etabliert.  So lassen zahlreiche renommierte Unternehmen, ihre vorgedruckten Etiketten, Paket- oder Informationsaufkleber mit Firmenlogo bei dem Unternehmen produzieren.  In Zusammenarbeit mit den Kunden erarbeitet Starcode passgenaue Lösungen und berät bei der maßgeschneiderten Auswahl von Druckern und Software. ORYX Technologies besitzt besonderes Know-how bei Hochtemperatur-Anwendungen, erweitert und ergänzt damit synergetisch das Starcode-Angebot und erweitert die Kundenstruktur.

Mezzanine- und Private Debt-Finanzierungen

Mit einem investierten Volumen von mehr als 300 Mio. Euro ist die BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft einer der größten Beteiligungskapitalgeber vor allem für den bayerischen Mittelstand. Mit ihren Venture Capital- und Beteiligungsengagements, die sie in Form von Eigenkapital und Mezzanine einbringt, ermöglicht sie mittelständischen Unternehmen die Umsetzung von Innovations- und Wachstumsvorhaben, die Regelung der Unternehmensnachfolge, die Optimierung der Kapitalstruktur die Lösung von Sondersituationen oder die Vermögensdiversifizierung der Unternehmerfamilien. Die BayBG agiert als Evergreen-Fonds und unterliegt keinem Exitdruck.