Erwerb von EMKA durch Gesellschafter abgeschlossen

© EMKA

Der geschäftsführende Gesellschafter der EMKA-Gruppe Friedhelm Runge erwirbt die übrigen 50% der Anteile an der EMKA-Gruppe von einem Familienstamm, welche durch Erbfall passiv geworden sind. Die Transaktion konnte im ersten Quartal 2021 mit der Finanzierung durch Oaktree Capital Management erfolgreich abgeschlossen werden.

Die M&A-Beratung Mayland hat Friedhelm Runge bei dieser Transaktion beraten. Im Rahmen eines sehr vertraulich strukturierten Prozesses wurden einige ausgewählte Kapitalgeber angesprochen. „Die arrangierte Finanzierung unterstreicht das große Potenzial von innovativen Private Debt-Lösungen für deutsche Unternehmen“, kommentierte Matthias C. Just, Vorstand der Mayland AG, die Transaktion.

Die EMKA-Gruppe mit Sitz in Velbert, Nordrhein-Westphalen ist Weltmarktführer für Verschlüsse, Scharniere und Dichtungen, die in Schalt- und Steuerungsschränken für Elektronik und Elektrotechnik zum Einsatz kommen. Daneben zählt EMKA insbesondere in den Branchen Klimatechnik und Transport zu den führenden Herstellern von Verschlusstechnik. Das Unternehmen erwirtschaftet mit rund 2.000 Mitarbeitern in über 52 Ländern einen Umsatz von über 280 Mio. EUR und wurde mehrfach als „Hidden Champion“ ausgezeichnet. Das 1932 gegründete Unternehmen erfuhr über die letzten Jahrzehnte einen dynamischen Wachstumsprozess und konnte sich im Laufe der Jahre zu einer international agierenden und erfolgreichen Unternehmensgruppe mit hoher technologischer Kompetenz entwickeln.

Oaktree ist ein führender globaler Vermögensverwalter mit Hauptsitz in Los Angeles und mehr als 1.000 Angestellten in 18 Büros und 13 Ländern. Im Dezember 2020 lag das Anlagenkapital bei ca. 148 Mrd. USD. Oaktree wurde 1995 gegründet und ist seit 2019 Teil der Brookfield Gruppe; zusammen haben beide Firmen ein Anlagenkapital von mehr als 500 Mrd. USD. Oaktree Deutschland wurde 2004 gegründet und ist Teil der European Principal Group. Der Fokus liegt auf Private Equity (Nachfolgeregelung und Wachstum) und Nachrang-/Junior-Finanzierungen in der DACH und Benelux-Region.

Mayland ist eine unabhängige, inhabergeführte M&A und Corporate Finance Beratung mit Sitz in Düsseldorf. Seit der Gründung im Jahr 1998 entwickelt Mayland individuelle Lösungen für den Kauf und Verkauf von Unternehmen oder Unternehmensteilen. Ebenfalls arrangiert Mayland die für diese Transaktionen etwaig erforderlichen oder gebotenen Finanzierungen bzw. einher gehende Restrukturierungen.