Euro bank loans for agricultural projects
Euro bank loans for agricultural projects, productivity raising, biodiversity management and yield profit increasing

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) hat im Auftrag der Bundesregierung ein Maßnahmenpaket aufgelegt, mit dem Unternehmen bei der Bewältigung der Corona-Krise unterstützt werden sollen. Das primäre Ziel ist dabei, die kurzfristige Versorgung kriselnder Unternehmen mit lebenswichtiger Liquidität sicherzustellen. Die bestehenden KfW-Kreditprogramme für Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler werden dabei deutlich ausgeweitet und zu verbesserten Konditionen angeboten. Zudem sinken die Anforderung für einen Zugang zu dem Kreditprogramm. Auf diese Weise soll eine schnelle Hilfe ermöglicht werden.

KfW übernimmt mehr Risiken

Die KfW wird die Risikoübernahmen (Haftungsfreistellungen) für Betriebsmittel-Kredite auf 70% bzw. 80% erhöhen. Diese Maßnahme soll dazu beitragen, dass die Bereitschaft der Hausbanken zur Vergabe von Krediten steigt. Die neue Regelung gilt sowohl für die KfW-Unternehmer-Kredite (Bestandsunternehmen) als auch für die ERP-Gründerkredite – Universell (für junge Unternehmen unter 5 Jahre). Das Programm der KfW beinhaltet allerdings – wie bisher auch – nur Kredite und keine direkten Fördermaßnahmen.

Antragstellung über die jeweilige Hausbank

Unternehmen können die Kredite der KfW über ihre jeweilige Hausbank beantragen. Nach Auskunft der KfW erfolgte die Information der Banken über das Sofortprogramm am Mittwoch. Es bleibt abzuwarten, ob diese Form der Abwicklung bei der zu erwartenden Flut von Anträgen praktikabel durchzuführen ist. Zusätzlich stellt die aktuelle Situation die Kreditgeber vor die Frage, wie derzeitige Risiken zu bewerten sind. Zinsgünstige Darlehen haben bei der KfW bisher Unternehmen erhalten, die auch von der Hausbank einen Kredit bekommen würden. Dieses Kriterium könnte sich zu einem Flaschenhals entwickeln.

Sonderprogramm seitens der KfW geplant

Für die nahe Zukunft plant die KfW ein zusätzliches Sonderprogramm – gestaffelt nach Unternehmensgrößen. Bei Finanzierungen für Investitionen soll die Übernahme von Risiken bis auf 90% erhöht werden. Weiterhin sollen bei den Finanzierungen konsortiale Strukturen angeboten werden.

Die Hotline der KfW anlässlich der Corona-Krise für gewerbliche Kredite lautet: 0800 539 9001.

Wir informieren Sie auf unserer Seite www.unternehmeredition.de/corona kontinuierlich über neue Entwicklungen und Möglichkeiten zur Förderung.

Stand: 20.03.2020