Mit Transparenz zu mehr Erfolg

Durchblick: Auch Mittelständler können von einer größeren finanziellen Transparenz profitieren.
Durchblick: Auch Mittelständler können von einer größeren finanziellen Transparenz profitieren.

Viele deutsche Mittelständler scheuen grundsätzlich vor mehr Transparenz gegenüber externen Finanzierungspartnern zurück. Zu Unrecht. Wenn Unternehmen Transparenz effektiv einsetzen, überwiegen die Vorteile. 

Das Stichwort „Transparenz“ ist im deutschen Mittelstand oft mit Vorurteilen behaftet. Dabei unterstützt eine effektive und glaubwürdige Kommunikation über die operative und finanzielle Geschäftsentwicklung einen nachhaltigen Zugang zu verschiedenen Kapitalgebern sowie die Optimierung der Kapitalstruktur und Kapitalkosten.

Mythos: Mehr Transparenz bringt keine Vorteile

Im Kern beinhaltet diese Aussage die Annahme, dass die jeweiligen finanzierenden Banken zukünftig ausreichend Kapital zu optimalen Wettbewerbskonditionen zur Verfügung stellen.

Angesichts des Trends der Bilanzkonsolidierung bei Banken ist es allerdings unwahrscheinlich, dass der künftige Kapitalbedarf allein durch Bankkredite gedeckt werden kann. Darüber hinaus entwickeln sich Banken nur langsam in Richtung für Unternehmen unter Umständen vorteilhafter alternativer Finanzierungsstrukturen, die z.B. längere Vertragslaufzeiten, geringere Tilgungsanteile, weniger Sicherheiten und besser abgestimmte sogenannte Informations- und bankkreditspezifische Schutzklauseln in den Kreditverträgen aufweisen. Die Basel-III-Vorschriften zur Unterlegung des entsprechenden Kreditengagements mit Risikokapital setzen Banken dabei natürliche Grenzen der ökonomischen Machbarkeit. Eine höhere Transparenz erschließt zum einen mehr Möglichkeiten der Finanzierungspartner als auch tendenziell bessere Konditionen. Eine geringere Transparenz wird in der Kreditanalyse meist mit einem Aufschlag auf die Zinskonditionen reflektiert.

Mögliche Alternativen zur traditionellen Bankfinanzierung sind Privatplatzierungen, sogenannte direkte Darlehen („Direct Lending“) oder Fondslösungen sowie Anleihen auf öffentlichen Kapitalmärkten. Diese Finanzierungsalternativen bieten vor allem den Vorteil von längerfristigem Kapital und mehr Flexibilität bei gleichzeitiger Diversifizierung des Anlegerprofils.