„Die Bundesregierung möchte mit diesem Instrument einer möglichen Kreditklemme entgegenwirken“ (Ausgabe 2/2010)

Interview mit Hans-Joachim Metternich, Kreditmediator der Bundesregierung

Anfang Februar hat die Bundesregierung einen Kreditmediator eingesetzt, um einer möglichen Kreditklemme entgegenzuwirken. Im Interview spricht Hans-Joachim Metternich über seine Ziele und darüber, welche Unterstützung Unternehmen von ihm erwarten können.

Anfang Februar hat die Bundesregierung einen Kreditmediator eingesetzt, um einer möglichen Kreditklemme entgegenzuwirken. Im Interview spricht Hans-Joachim Metternich über seine Ziele und darüber, welche Unterstützung Unternehmen von ihm erwarten können.

Unternehmeredition: Herr Metternich, aus welchem Grund hat die Bundesregierung einen Kreditmediator ins Leben gerufen? Welche Ziele verfolgen Sie?
Metternich: Die Verwerfungen an den internationalen Finanzmärkten haben Spuren hinterlassen. In Gestalt teilweise massiver Umsatzrückgänge steht die deutsche Wirtschaft vor besonderen Herausforderungen. Dennoch ist die Berufung des Kreditmediators auch prophylaktisch zu sehen. Die Bundesregierung möchte mit diesem Instrument einer möglichen Kreditklemme entgegenwirken.

Unternehmeredition: Für welche Unternehmen ist Ihr Angebot geeignet? Mit welcher Unterstützung können die Firmen rechnen?
Metternich: Grundsätzlich stehe ich allen Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft zur Verfügung, deren Kreditantrag innerhalb der letzten drei Monate abgelehnt wurde. Dabei sollte das beantragte Kreditvolumen mindestens 25.000 EUR betragen und der Gruppenumsatz die Grenze von 500 Mio. EUR nicht überschreiten. Bei reinen Existenzgründungsvorhaben müssen wir allerdings – aufgrund der in Deutschland sehr gut aufgestellten Gründungsberatung – zur Vermeidung von Doppelstrukturen auf die Angebote der Kammern verweisen. Ich setze mich dafür ein, dass im Rahmen der Finanzierung eines Vorhabens auch die Möglichkeiten öffentlicher Hilfen einbezogen werden. Sofern die Voraussetzungen gegeben sind, bringen wir Unternehmen, deren Kreditantrag abgelehnt wurde, mit Hausbank, Förderinstitut und örtlicher Kammer an einen Tisch zusammen. Hierbei erörtern die Experten dann gemeinsam sämtliche Finanzierungsmöglichkeiten. Der Unternehmer wird sozusagen nochmals ins „rechte Licht“ gerückt.

Unternehmeredition: Wie sollten Unternehmen am besten Kontakt mit Ihnen aufnehmen? Welche Informationen benötigen Sie?
Metternich: Auf unserer Website sind sämtliche Informationen abrufbar. Unter www.kreditmediator-deutschland.de findet der Unternehmer Antragsvoraussetzungen, Antrag, Ablauf und Merkblätter zum Kreditmediationsverfahren. Vor dem Hintergrund eines möglichst schlanken Verfahrens beschränken wir uns im Antrag auf wesentliche Punkte, die eine erste Einschätzung der Erfolgsaussichten zulassen. Diese Angaben müssen allerdings – auch im Sinne eines zügigen Verfahrens – vorliegen.

Unternehmeredition: Wie sieht Ihr Zeitplan aus? Mit welchem Zeithorizont ist zwischen Kontaktaufnahme und einer Unterstützung durch Sie zu rechnen?
Metternich: Am 1. Februar bin ich mit einer kleinen Mannschaft in Frankfurt an den Start gegangen. Seitdem wurde in zahlreichen Gesprächen das Verfahren mit allen Beteiligten abgestimmt und so auf ein stabiles Fundament gestellt. Wir konnten sozusagen innerhalb von nur zwei Monaten Spatenstich, Richtfest und Eröffnung feiern. Mein besonderer Dank gilt dabei den Spitzenverbänden der Wirtschaft und der Kreditwirtschaft, die den Weg konstruktiv begleitet haben. Auch das Kreditmediationsverfahren soll zügig durchgeführt werden. Das ist das gemeinsame Ziel aller am Verfahren beteiligten Institutionen. Nach Antragseingang und Prüfung der Voraussetzungen wird die Hausbank um Stellungnahme gebeten. Auf Vorlage der Stellungnahme folgt die Einbeziehung von Kammern und Förderinstituten. Der Mediationstisch sollte dann innerhalb von zwei Wochen durch die Kammern vor Ort terminiert werden. Sie sehen also, wir nutzen die vorhandenen Strukturen der Regionen systematisch, um so effizient wie möglich prüfen zu können, wie die einzelnen Vorhaben zu realisieren sind. Wir haben die einmalige Chance, den gesamten Sachverstand aller Beteiligten zu bündeln und an einem Strang zu ziehen, um klein- und mittelständische Unternehmen mit Liquidität zu versorgen.

Unternehmeredition: Herr Metternich, vielen Dank für das Gespräch!

Das Interview führte Markus Hofelich.
markus.hofelich@unternehmeredition.de

Zum Interviewpartner: Hans-Joachim Metternich
Hans-Joachim Metternich (info@kreditmediator-deutschland.de) ist der Kreditmediator Deutschland der Bundesregierung. Er leitet und koordiniert in diesem neugeschaffenen Amt als bankenunabhängiger, neutraler Vermittler das Mediationsverfahren zwischen Unternehmen und Kreditwirtschaft und begleitet die Unternehmen bei Bedarf in den verschiedenen Phasen des Verfahrens. www.kreditmediator-deutschland.de

Autorenprofil
Vorheriger Artikel„Mezzanine wird langfristig an Bedeutung gewinnen“
Nächster Artikel„Ich warne für das Jahr 2010 vor zu viel Optimismus“ (Ausgabe 2/2010)