Start Schlagworte Serafin

SCHLAGWORTE: Serafin

„Man sollte auf eine Krise vorbereitet sein“

Serafin setzt auf Unternehmen mit einem etablierten Geschäftsmodell. Durch sowohl operative als auch finanzielle Unterstützung können Durststrecken gut überwunden werden. Unternehmeredition: Welche ­Erfahrungen hat Serafin in...

MuMAC-Konferenz: M&A-Boom − wie Phoenix aus der Asche?

Die elfte MuMAC-Konferenz 2021 am vergangenen Mittwoch weckte das Interesse von mehr als 850 M&A-Experten. Das Thema der diesjährigen Konferenz lautete „Steht M&A wie...

Auf eigenen Beinen stehen

Im Januar 2020 verkaufte der Kunststoffhersteller Covestro sein Geschäft mit Polycarbonat- und Polyesterplatten an die Beteiligungsgesellschaft Serafin. Unter dem neuen Namen Exolon Group will...

Corporate Finance nach Corona – die Serie, Teil 7

Spätestens seit März war die deutsche Wirtschaft im Würgegriff der Corona-Pandemie. International vernetzte Firmen spürten die Auswirkungen bereits seit den ersten drastischen Maßnahmen in...
Verdichtung und Konzentration: Wie Großkonzerne sind auch Mittelständler bemüht, ihr Kerngeschäft zu stärken.

Kern statt Konzern

Was Dax-Konzerne vormachen, wird auch bei großen Familienunternehmen zunehmend ein Trend. Immer häufiger sehen sie die Chance, sich durch den Verkauf von Geschäftsbereichen agiler aufzustellen. Warum Fokussierung auf das Kerngeschäft die Diversifizierung immer mehr ablöst.

„Wir vereinbaren keine Zielrenditen“

Mit dem Geld aus dem Verkauf der Papierfabrik Haindl baute Philipp Haindl die Industrieholding Serafin auf. Warum er Investitionen in Unternehmen anderen Assetklassen vorzieht und wie er sein Vermögen allokiert.

Ergänzende Zukäufe

In Bayern stand der Name Haindl für eine Familiendynastie. Heute beteiligt sich einer der Söhne mit der Beteiligungsgesellschaft Serafin an Mittelständlern.