Jobmotor Digitalisierung (© fotolia/iconimage)
Digitalisierung: Unternehmen brauchen eine Strategie

Um den Berufsstand des CDO zu vergrößern und vernetzen, haben der IT-Berater Digital Transformation Group, der Personaldienstleister EIM Executive Interim Management und die Hochschule Aalen den CDO Executive Circle gegründet. Dieser traf sich zu seinem zweiten Roundtable auf der CeBIT in Hannover.

Die Unternehmen müssen sich auf die Digitalisierung und Industrie 4.0 einstellen – das ist allseits bekannt. Oft wird beschworen, dass es zur konsequenten Umsetzung einen eigenen Geschäftsführer – einen Chief Digital Officer, kurz CDO – braucht. In Deutschland ist der Berufsstand langsam am Wachsen, es gibt einige hundert Vertreter. Der CDO Executive Circle möchte den Prozess beschleunigen und Austausch ermöglichen. Aus gegebenem Anlass fand der zweite Roundtable auf der CeBIT statt.


Eine Kernfrage war, wie man es schafft, aus einem überwiegend analogen Unternehmen ein digitales zu machen. Die CDOs waren sich einig: Hier sollten auch etablierte Unternehmen wie Start-ups denken und keine Angst vor Fehlern haben. Experimentier- und Risikofreude seien unabdingbar. Doch die müssten ständig eingefordert werden. Und genau hier sieht Marcus Gerbershagen, Partner und selbst CDO bei EIM, die wichtigste Aufgabe des Digitalchefs: „Eine der wesentlichen Aufgaben eines CDOs ist der Change Prozess, dessen Treiber und Owner der CDO ist. Neben einer Vielzahl anderer Aufgaben stellte sich im Rahmen des CDO Roundtables heraus, dass dies 50 Prozent und mehr der CDO-Arbeit ausmacht.“ Unternehmen sollten aber auch keine Kosten und Mühen scheuen, ihre Mitarbeiter in Digitalthemen aus- und weiterzubilden. Damit der Wandel in den Köpfen gelingt, ist vor allem der persönliche, direkte Kontakt wichtig. Nach Erfahrung der CDOs sind Telefonate und Videochats die beste Möglichkeit, Digitalisierungsmuffel anzusprechen und zum Umdenken zu bewegen – gerade bei komplexen Organisationen über Ländergrenzen hinweg.

Doch bei aller Experimentierfreude braucht es einen klaren Plan: „In der Diskussion der CDOs hat sich gezeigt, dass eine klare Digitalisierungsstrategie der Ausgangspunkt aller Transformationsbemühungen sein muss“, so Albert Brenner, CEO der Digital Transformation Group. Diese müsse das gesamte Unternehmen umfassen und brauche die richtige organisatorische Aufstellung. Nur so könne der digitale Wandel von innen heraus geschehen. www.eim.com