Waterland steigt bei YieldKit ein

Waterland Private Equity übernimmt die Mehrheit an Yieldkit, einer Plattform für In-Text-Werbung, Content-Monetarisierung und Performance Marketing.
© greenbutterfly - stock.adobe.com

Waterland Private Equity übernimmt die Mehrheit an der Yieldkit GmbH, einer der weltweit führenden Plattformen in den Bereichen In-Text-Werbung, Content-Monetarisierung und Performance Marketing. Zusammen mit Gründer Oliver Krohne, CEO Daniel Neuhaus und Tech-Unternehmer Lars Hinrichs, plant Waterland das organische Wachstum von Yieldkit zusätzlich zu beschleunigen und die Software-Plattform mittels Buy-&-Build Strategie zur Marktführerschaft auszubauen. Gründer, CEO und Venture-Capital-Geber beteiligen sich jeweils signifikant.

Fortsetzung der Expansion mittels Buy-&-Build-Strategie

„In der Corona-Krise hat sich die wahre Stärke und Flexibilität unserer automatisierten Plattform gezeigt. Innerhalb kurzer Zeit konnten wir das System komplett umstellen und weiterhin Rekordergebnisse erzielen. Jetzt zünden wir die nächste Stufe unseres Geschäftsausbaus. Wir freuen uns sehr, dass wir mit Waterland einen starken Partner an der Seite haben, mit dem wir diese Expansion vorantreiben können,“ sagte Oliver Krohne.

CEO Daniel Neuhaus ergänzte: „Unser Team hat in den vergangenen Jahren eine leistungsstarke Cutting-Edge-Plattform für Performance Marketing weltweit aufgebaut, die uns einen Platz in einem stark wachsenden und dynamischen Markt sichert. Nun beginnt eine neue Ära für uns alle und wir freuen uns auf die nächsten Schritte.“

Dr. Carsten Rahlfs, Managing Partner bei Waterland, sagte: „Der Werbemarkt verlagert sich immer mehr von den klassischen Medien auf Internet- und Mobile-Anwendungen. Yieldkit hat sich in dieser verhältnismäßig jungen Branche schnell einen guten Namen erarbeitet und schreibt seit über einem Jahrzehnt an seiner Success-Story. Mittels Buy-&-Build-Strategie werden wir diese nun vertiefen und weiter internationalisieren, damit aus der Technologie-Führerschaft auch eine Marktführerschaft wird.“

Rekordergebnisse in heiß umkämpftem Wachstumsmarkt

Der Online-Werbemarkt gilt nach wie vor als großer Wachstumsmarkt. Weltweit beliefen sich die Ausgaben 2020 auf schätzungsweise über 330 Milliarden Euro. Prognosen zufolge sollen die Ausgaben in diesem heiß umkämpften Markt bis 2024 auf knapp 530 Mrd. EUR ansteigen.

Yieldkit erwirtschaftete 2020 mit rund 30 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von 33 Mio. EUR, rund ein Drittel mehr als im Vorjahr. Das Unternehmen arbeitet mit über 60 Netzwerken zusammen und hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2009 in Hamburg eine Basis aus mehr als 45.000 aktiven Advertisern aufgebaut. Diese können auf über 374.000 Domains ausgespielt werden. Weltweit spielt Yieldkit jeden Monat Inhalte an über 80 Millionen Nutzer aus und ist aktuell in über 160 Ländern aktiv. Der größte Umsatz wird in der DACH-Region erwirtschaftet, gefolgt von Großbritannien, weiteren europäischen Ländern, den USA, Brasilien, Indien und Russland.

Ein Team der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft hat YieldKit beim Verkauf der Mehrheitsbeteiligung an die unabhängige Private Equity Investment-Gesellschaft rechtlich begleitet.