Paragon beteiligt sich an 7days Gruppe

© Robert-Kneschke_AdobeStock

Paragon Partners, eine der führenden, privaten Beteiligungsgesellschaften in Europa, hat zusammen mit dem französischen Co-Investor Chequers Capital, die Mehrheit der Anteile an der 7days Gruppe, einem führenden Anbieter medizinischer Berufskleidung, erworben. Das Management-Team, unter der Leitung von Geschäftsführer Ulrich Dölken, reinvestiert signifikant im Rahmen der Transaktion. Mit Unterstützung der neuen Mehrheitseigentümer Paragon und Chequers plant 7days das Wachstum in Deutschland und dem europäischen Ausland in den nächsten Jahren weiter zu beschleunigen. 7days profitiert dabei von anhaltend starken Markttrends wie der zunehmenden Professionalisierung medizinischer Berufskleidung und einem gesteigerten Hygiene-Bewusstsein in Folge der Covid-19 Pandemie, die künftiges Wachstumspotenzial in einem fragmentierten Markt versprechen.

Nachhaltiges Wachstum

„Die attraktiven Marktdynamiken und die herausragende Positionierung, die sich 7days in den vergangenen Jahren durch höchste Qualität und Kundenfokus erarbeitet hat, haben uns nachhaltig beeindruckt. Wir freuen uns darauf, die weitere Entwicklung und das Wachstum der 7days Gruppe in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit dem Management gemeinsam aktiv zu gestalten“, sagte Marco Attolini, geschäftsführender Gesellschafter von Paragon.

Dazu Ulrich Dölken und Carsten Meyer, CEO und CFO der 7days Gruppe: „Mit der Unterstützung unserer neuen Partner, Paragon und Chequers, wollen wir auch in Zukunft mit hochwertiger Arbeitskleidung für medizinisches Fachpersonal höchste Kundenzufriedenheit erreichen. Wir freuen uns, mit unseren neuen Mehrheitseigentümern, zwei starke Partner an unserer Seite zu haben, die uns dabei unterstützen werden, unsere Marktposition in den nächsten Jahren noch weiter auszubauen.“

Partnerschaftliche Zusammenarbeit

Paragon Partners wurde 2004 gegründet und gehört heute zu den führenden inhabergeführten Beteiligungsgesellschaften im deutschsprachigen Raum mit mehr als 1,2 Milliarden Euro verwaltetem Eigenkapital. Paragon Partners arbeitet mit seinen Portfoliounternehmen eng zusammen, um nachhaltiges Wachstum zu sichern und operative Prozesse zu verbessern. Das Portfolio erstreckt sich über verschiedene Branchen und umfasst aktuell 15 Unternehmen.

Chequers Capital fokussiert sich auf Transaktionen mit einem Unternehmenswert von 80-150 Mio. EUR und entwickelt Unternehmen in enger Partnerschaft mit deren Management. Die Gesellschaft wurde 1972 in Paris gegründet und ist seit 2000 unabhängig. Im Laufe der Jahre hat Chequers Capital fast 300 Investitionen in ganz Europa getätigt und verwaltet aktuell finanzielle Mittel in Höhe von 2 Mrd. EUR.

7days wurde 1999 in Lotte gegründet und ist heute ein führender Anbieter von moderner und innovativer Arbeitskleidung für medizinische Berufe. 7days entwirft, produziert und vertreibt eine breite Palette hochwertiger Berufskleidung für mehr als 300.000 Kunden im Gesundheitsbereich in zwölf europäischen Ländern. In einem vertikal integrierten Geschäftsmodell mit diversifizierter Beschaffungskette vermarktet 7days seine Produkte über eine Multi-Channel-Vertriebsplattform, die sowohl Katalogmarketing als auch E-Commerce-Kanäle umfasst. So konnte das Unternehmen in seinem Heimatmarkt und auch international stabiles Wachstum erzielen. Heute beschäftigt 7days 240 Mitarbeiter und wird im Jahr 2020 voraussichtlich einen Umsatz von über 40 Mio. EUR erwirtschaften.

Autorenprofil

Als Redaktionsleitung der Unternehmeredition berichtet Eva Rathgeber regelmäßig über Unternehmen und das Wirtschaftsgeschehen. Sie verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Wirtschaftsjournalismus und PR.

Vorheriger ArtikelGremco-Gründer übergeben ihr Unternehmen an Nachfolger
Nächster ArtikelKKR und Velero schaffen integrierte Plattform für Wohnimmobilien