Delta Plus Group erwirbt Artex

Die französische Delta Plus Group übernimmt die Artex Personensicherungssysteme GmbH, einen deutschen Hersteller von persönlichen Absturzsicherungsgeräten.
© as-artmedia - stock.adobe.com

Die französische Delta Plus Group übernimmt die Artex Personensicherungssysteme GmbH, einen deutschen Hersteller von persönlichen Absturzsicherungsgeräten. Die börsennotierte Delta Plus Group mit Sitz im französischen Apt ist einer der europäischen Marktführer im Bereich von persönlicher Schutzausrüstung (PSA). Mit dem Kauf von Artex erweitert das Unternehmen seine europäische Präsenz und betritt mit Deutschland einen der wichtigsten europäischen Märkte im PSA-Bereich.

Die Artex Personensicherungssysteme GmbH wurde im Jahr 2000 im rheinland-pfälzischen Oberraden gegründet und entwickelt. Sie produziert und vertreibt eine komplette Palette persönlicher Absturzsicherungsgeräte; zu den Produkten gehören beispielsweise Gurte, Seile, Auffangsysteme und Korbtragen.

Ein Team der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft hat Delta Plus bei der Transaktion rechtlich begleitet. Die Full-Service-Kanzlei ist mit mehr als 420 Rechtsanwälten und Steuerberatern in zehn deutschen Wirtschaftsmetropolen vertreten sowie mit zehn Auslandsbüros in wichtigen Investitionsstandorten und Finanzplätzen Europas und Asiens präsent. Zu ihren Mandanten zählen große und mittelständische Unternehmen sowie die öffentliche Hand.

Autorenprofil

Als Redaktionsleitung der Unternehmeredition berichtet Eva Rathgeber regelmäßig über Unternehmen und das Wirtschaftsgeschehen. Sie verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Wirtschaftsjournalismus und PR.

Vorheriger ArtikelWachsendes Interesse an digitaler Fremdfinanzierung
Nächster ArtikelFischer Panda nimmt Süd Beteiligungen mit an Bord