25 Mio. EUR-Anleihe der eterna Mode Holding verlängert

Auf der zweiten Gläubigerversammlung der eterna Mode Holding GmbH Mitte Dezember hat die Mehrheit Gläubiger der Verlängerung der Anleihe zugestimmt.
© eterna

Auf der zweiten Gläubigerversammlung der eterna Mode Holding GmbH Mitte Dezember haben 97,7 % der teilnehmenden Gläubiger der Verlängerung der Anleihe 2017/2022 im Volumen von 25 Mio. EUR bis zum 3. Juni 2024 zugestimmt. Notwendig gewesen wäre nach Unternehmensangaben eine Mehrheit von 75% der an der Abstimmung teilnehmenden Stimmrechte. Das notwendige Quorum von mindestens 25% wurde mit einer Teilnahme von 33,57% erreicht. Die Laufzeit des Schuldscheindarlehens verlängerte sich ebenfalls bis zum 10. Juni 2023. Zuvor hatte sich die Gesellschaft mit den Gläubigern des Schuldscheindarlehens mit einem ausstehenden Volumen von 25 Mio. EUR bereits auf eine Verlängerung der Laufzeit des ursprünglich im März 2021 fälligen Schuldscheindarlehens bis mindestens zum 3. September 2021 geeinigt.

Finanzielle Stabilität in Corona-Zeiten

Henning Gerbaulet, geschäftsführender Gesellschafter der eterna Mode Holding GmbH, erklärte: „In der aktuellen Ausnahmesituation trägt die Verlängerung des bewährten Finanzierungsmix dazu bei, finanzielle Stabilität zu schaffen, um die COVID-19-bedingte, temporäre Beeinträchtigung des Geschäftes zu überbrücken. Wir werden auch in der aktuell schwierigen Situation weiter daran arbeiten, die erfolgreiche Wachstumsstrategie der letzten Jahre fortzuführen und gezielt strategische Kernthemen wie die weitere Digitalisierung und Internationalisierung unseres Unternehmens weiterzuentwickeln.“

eterna wurde von einem Team der One Square Advisors um Frank Günther, Managing Director in München, und Asmus Ohle, Managing Director, in London, beraten. „Mit der erfolgreichen Verlängerung der Anleihe der eterna Mode Holding GmbH hat One Square Advisors bereits die vierte Anpassung von Anleihebedingungen in 2020 begleitet und seine Stellung als führender Financial Advisor bei der Änderung von Anleihebedingungen weiter ausgebaut“, kommentierte Günther den Prozess der Anleiheverlängerung. Neben One Square Advisors beriet die Kanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek, die IR-Agentur Cometis und für die Versammlungsabwicklung Link Market Services.

eterna verkauft 4,3 Millionen Hemden und Blusen

Die eterna Mode Holding GmbH mit Sitz in Passau wurde 1863 gegründet und stellt Hemden und Blusen her. Die Fertigung erfolgt überwiegend in Europa, insbesondere im eigenen Betrieb in der Slowakei. Der Konzern beschäftigt etwa 1.000 Mitarbeiter, davon rund 600 im eigenen Fertigungsbetrieb in Bánovce/Slowakei. 2019 hat ETERNA rund 4,3 Millionen Hemden, Blusen, Krawatten und Accessoires verkauft.

One Square Advisors GmbH ist eine unabhängige Beratungsgesellschaft mit Sitz in München, Frankfurt, London und Düsseldorf und gehört zu den führenden Adressen in Deutschland für Distressed M&A und Finanzrestrukturierungen. Alle Partner und Teammitglieder verfügen über jahrelange Transaktions- & Restrukturierungserfahrung. Sie waren in führenden Beratungsgesellschaften, Investmentbanken sowie in geschäftsführenden Positionen von Unternehmen in Sondersituationen tätig. One Square Advisors hat seit 2009 über 100 Transaktionen durchgeführt und gehört damit zu den führenden Beratungsunternehmen in Sondersituationen.

Autorenprofil

Als Redaktionsleitung der Unternehmeredition berichtet Eva Rathgeber regelmäßig über Unternehmen und das Wirtschaftsgeschehen. Sie verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Wirtschaftsjournalismus und PR.

Vorheriger ArtikelVierte Generation übernimmt bei EDUR
Nächster ArtikelBeyond Capital Partners erwirbt Mehrheit an Xortec