Website-Icon Unternehmeredition.de

Gebäudereinigungsspezialist Topp-Clean sucht Investor

Der Industrie- und Gebäudereinigungsspezialist Topp-Clean ist nach einem Insolvenzantrag auf der Suche nach einem Investor. Ziel des vorläufigen Insolvenzverwalters Constantin Graf Salm-Hoogstraeten vom Augsburger Standort von Schultze & Braun ist es, eine Übernahme des qualifizierten Innungs- und Meisterbetriebs und der 80 Mitarbeitenden durch einen Investor zu erreichen. „Topp-Clean hat seinen Unternehmenssitz in Augsburg. Von dort sind unsere 80 Mitarbeitenden seit acht Jahren bei Privat-, Gewerbe- und Industriekunden in der gesamten Region zwischen Ulm und München im Einsatz“, sagt Geschäftsinhaber Rexhep Gashi. Graf Salm-Hoogstraeten ergänzt: „Auch wenn ich erst wenige Tage im Unternehmen bin, kann ich sagen: Die Mitarbeitenden von Topp-Clean sind hochmotiviert. Der Geschäftsbetrieb von Topp-Clean läuft nach Aussage des vorläufigen Insolvenzverwalters unterdessen weiter: „Die Aufträge werden wie geplant bearbeitet“

(c) Volha Zaitsava_adobe_Stock

Der Industrie- und Gebäudereinigungsspezialist Topp-Clean ist nach einem Insolvenzantrag auf der Suche nach einem Investor. Ziel des vorläufigen Insolvenzverwalters Constantin Graf Salm-Hoogstraeten vom Augsburger Standort von Schultze & Braun ist es, eine Übernahme des qualifizierten Innungs- und Meisterbetriebs und der 80 Mitarbeitenden durch einen Investor zu erreichen.  „Topp-Clean hat seinen Unternehmenssitz in Augsburg. Von dort sind unsere 80 Mitarbeitenden seit acht Jahren bei Privat-, Gewerbe- und Industriekunden in der gesamten Region zwischen Ulm und München im Einsatz“, sagt Geschäftsinhaber Rexhep Gashi.  Graf Salm-Hoogstraeten ergänzt: „Auch wenn ich erst wenige Tage im Unternehmen bin, kann ich sagen: Die Mitarbeitenden von Topp-Clean sind hochmotiviert. Der Geschäftsbetrieb von Topp-Clean läuft nach Aussage des vorläufigen Insolvenzverwalters unterdessen weiter: „Die Aufträge werden wie geplant bearbeitet.“

Leistungsangebot erweitern

Das Leistungsangebot von Topp-Clean umfasst Boden-, Glas-, Grund-, Haushalts-, Industrie-, Kindergarten-, Hotel- und Unterhaltsreinigung. Aber auch Spezialfälle wie die Reinigung von Solaranlagen oder die Desinfektion und Teppichreinigung oder Sonder-, Baugrob- und Feinreinigungen gehören zum Angebot. Winterdienste, die Koordination und Abwicklung der Sanierung von Brand- und Wasserschäden sowie Garten- und Geländepflege runden das Angebot ab. Das Ziel der Investorensuche sei es, dass Top-Clean auch in Zukunft am Markt aktiv sein und sein Leistungsportfolio perspektivisch erweitern kann. Dies wäre durch den Einstieg eines Investors in das bestehende Unternehmen, aber auch die Integration von Topp-Clean in eine Unternehmens-Gruppe möglich.

Krise durch Preissteigerungen

Der Insolvenzantrag und der Einstieg eines Investoren bei Topp-Clean seien unter anderem durch die Preissteigerungen bei Reinigungsmitteln und den zur Reinigung notwendigen Utensilien und Geräten sowie der gestiegenen Energiepreise notwendig geworden. Die Steigerungen auf der Kostenseite konnte das Unternehmen auch aufgrund langfristig laufender Verträge mit seinen Bestandskunden auf der Einnahmenseite nicht schnell genug durch Neuaufträge ausgleichen. Dadurch entstand eine Liquiditätslücke, die das Unternehmen aus eigener Kraft nicht mehr schließen konnte. „Der Einstieg eines Investors, der auch neue Aufträge mitbringt, ist notwendig, um den Geschäftsbetrieb des Unternehmens über den 31. Mai 2023 hinaus wirtschaftlich fortführen zu können“, sagt Graf Salm-Hoogstraeten. Zu diesem Datum läuft Stand jetzt das sogenannte Insolvenzgeld aus, und das Unternehmen muss die Löhne und Gehälter der Mitarbeitenden wieder aus dem laufenden Betrieb erwirtschaften.

Die mobile Version verlassen