Engagement und Kreativität

Es muss nicht immer die klassische Unternehmensspende sein. Mit kreativen Ideen können auch die Mitarbeiter ins Engagement für den guten Zweck eingebunden werden. Das hat neben dem Teambuilding zu positive Effekte auf die Motivation.

Kreativität ist gefragt

Den Möglichkeiten der Unternehmensspende sind kaum Grenzen gesetzt. Ob direkte Spenden, Spendenaktionen oder Firmenjubiläen – es gibt zahlreiche Möglichkeiten, sich als Firma für den guten Zweck zu engagieren. Aus der Erfahrung lässt sich sagen: Besonders erfolgreich sind Spendenaktionen, bei denen das Unternehmen die Belegschaft miteinbezieht und neben der gemeinsamen Hilfe auch eine Teambuilding-Maßnahme entsteht.

Unter Kolleginnen und Kollegen werden Aktionen besonders geschätzt, bei denen das Team und das Unternehmen Hand in Hand arbeiten. Eine Verdopplung der durch das Team gesammelten Spenden durch das Unternehmen ist eine enorme Motivation.

Gerade bei Spendenaktionen im Mitarbeiterkreis sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt: Gibt es viele sportliche Teammitglieder? Die Mitarbeitenden können in diesem Fall etwa an einem Firmenlauf teilnehmen und sich für die erlaufenen Kilometer Sponsoren im Familien- und Freundeskreis suchen.

Es muss aber nicht immer Sport sein. Falls es im Unternehmen eine Kantine gibt, können die Mitarbeitenden den Betrag fürs Mittagessen für eine gute Sache an der Kasse aufrunden lassen. Gibt es einen Tag der offenen Tür oder einen Family Day im Unternehmen, kann etwa ein Kuchenverkauf für den guten Zweck stattfinden. Gerade kleine Beträge werden ohne großes Zögern gerne gegeben.

FAZIT

Unternehmensspenden mit Mitarbeiterengagement sind ein Gewinn für alle Seiten. Der Kreativität des Teams sind dabei keine Grenzen gesetzt. Egal ob eine kleine, lokale Initiative oder ein weltweit agierendes Hilfswerk: Zahlreiche Hilfsorganisationen stehen mit fachkundigen Fundraising-Spezialisten zur Seite und helfen bei der Umsetzung einer individuellen Idee.


ZUR PERSON

Sabine Zintel leitet seit über zehn Jahren das private Fundraising der humanitären Hilfsorganisation Handicap International in Deutschland. Die Dialogmarketing-Spezialistin engagiert sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich bei einer italienischen Meeresschutzorganisation als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Fundraising-Beraterin.
Handicap International ist weltweit als Experte für Menschen mit Behinderung aktiv – unter anderem in der Not- und Katastrophenhilfe.

www.handicap-international.de