Unternehmensanleihe (Ausgabe 1/2007)

Dolzer Maßkonfektionäre GmbH: Schnelles Wachstum in der NischeDolzer Maßkonfektionäre GmbH gilt als größter deutscher Hersteller von Maßkonfektion für Damen und Herren und gehört zu den führenden europäischen Betrieben dieser Nische. Das Hamburger Unternehmen will weiter wachsen, allein im ersten Quartal 2007 wurden vier neue Filialen in Deutschland eröffnet, bald sollen die ersten im europäischen Ausland folgen. Finanziert wird die Expansion größtenteils mit einer bankenunabhängigen Unternehmensanleihe durch die Buchanan Mezzanine GmbH.
Dolzer Maßkonfektionäre GmbH gilt als größter deutscher Hersteller von Maßkonfektion für Damen und Herren und gehört zu den führenden europäischen Betrieben dieser Nische. Das Hamburger Unternehmen will weiter wachsen, allein im ersten Quartal 2007 wurden vier neue Filialen in Deutschland eröffnet, bald sollen die ersten im europäischen Ausland folgen. Finanziert wird die Expansion größtenteils mit einer bankenunabhängigen Unternehmensanleihe durch die Buchanan Mezzanine GmbH.

Umsatz steigt gegen Branchentrend
Die Gründung der Dolzer Maßkonfektionäre erfolgte 1963 im beschaulichen Schneeberg in Unterfranken, seitdem wird unter dem Label ausschließlich Maßkonfektion gefertigt. Das Familienunternehmen entwickelte sich solide, aber träge, bis es 1995 von Thomas Selkirk gekauft wurde. Der ehemalige Unternehmensberater eröffnete zunächst in fünf deutschen Großstädten Filialen. Seit Ende 2001 können Maßhemden und -blusen sogar per Internet geordert werden. Mit der Produktion von Maßkonfektion unter industriellen Bedingungen und somit zu günstigen Preisen erreicht Dolzer breite und auch jüngere Bevölkerungsschichten. Gegen den Branchentrend steigt der Umsatz seit Jahren.

Anleihe lässt die meiste Unabhängigkeit
Im Sommer 2005, Dolzer hatte zu diesem Zeitpunkt sieben Filialen, suchte Selkirk Kapital zur Finanzierung ambitionierter Wachstumspläne, aber auch aus einem anderen Grund: „Wir hatten keine gute Bilanz-Ratio durch viel kurzfristiges und teures Geld im Haus. Somit gab es Bedarf für eine längerfristige Finanzierung.“ Da Dolzer aus einer „Position der Stärke“ Angebote auswählen konnte, schieden einige Alternativen wie Mezzanine-Kapital schnell aus. „Mit einem Rating von A- kann man sich die attraktivste Finanzierung aussuchen. Für uns war das eine Anleihe. Sie ist günstig und lässt die meiste Unabhängigkeit.“ Selkirk entschied sich für die „Anleihe für den Mittelstand“ der Buchanan Mezzanine GmbH. Das erste Managementgespräch zwischen Dolzer, Buchanan und der Creditreform Rating AG gab es im September 2005, nur wenige Wochen später erfolgte im Dezember die Valutierung. Dolzer erhielt eine Anleihe in Höhe von 3 Mio. Euro mit einer Laufzeit von sieben Jahren.

Erfolg mit neuer Strategie
Knapp die Hälfte der Anleihe diente der Finanzierung kurzfristiger, der größere Teil wurde für Zukunftsprojekte eingeplant. So wurden die Firmenzentrale nach Hamburg und die Produktion nach Tschechien verlegt. Dazu wurden sechs Filialen in Deutschland eröffnet, mit den letzten vier ging eine Neuausrichtung der Strategie einher. Die Geschäfte befinden sich jetzt in 1A-Lagen, um den Kern der Marke besser zu repräsentieren. Auch in der Zukunft sieht Selkirk das Potenzial für weiteres Wachstum: „Wir wollen den großen Konfektionären Anteile abnehmen, denn wir haben das attraktivere Produkt.“ Zukäufe sind nicht geplant, das Wachstum soll rein organischer Natur sein. Dazu gehören auch erste Filialen im Ausland, die noch dieses Jahr eröffnet werden sollen. Österreich und die Schweiz sind fest avisiert, dazu kommt noch eine Reihe ungenannter „Länder im Westen Deutschlands“.

Torsten Paßmann

Kurzprofil Dolzer Maßkonfektionäre GmbH
Gründungsjahr: 1963
Branche: Mode
Unternehmenssitz: Hamburg
Mitarbeiter: 440
Umsatz 2006: keine Angaben
www.dolzer.com

„Uns ist wichtig, wie das Unternehmen aufgestellt ist“
Interview mit Pascal Rösler, Direktor, Buchanan Mezzanine GmbH

Die Buchanan Capital Group ist ein Finanzhaus für den gehobenen Mittelstand und bietet individuelle und langfristige Finanzierungslösungen an, u. a. die „Anleihe für den Mittelstand“. Ende 2005 erhielt die Dolzer Maßkonfektionäre GmbH eine Anleihe von Buchanan in Höhe von 3 Mio. Euro.

Unternehmeredition: Herr Rösler, welches Rating setzen Sie voraus?
Rösler: Es sollte Investmentgrade sein – mindestens BB, in Einzelfällen auch darunter. Wir haben verschiedene Finanzkennzahlen zur Einschätzung der Bonität definiert, aber uns ist das Geschäftsmodell wichtig und wie das Unternehmen aufgestellt ist. Es sollte eine starke zweite Managementebene und ein durchgängiges Controllingsystem geben.

Unternehmeredition: Werden Unternehmen jeder Branche finanziert?
Rösler: Grundsätzlich gibt es keine Restriktion. In Branchen wie zum Beispiel dem Bau finanzieren wir Unternehmen, die Nischen besetzen und über sehr gute Bonitäten verfügen. Wir sind auch offen für komplexere Strukturen wie Holdings, die verschiedene Branchen vereinen.

Unternehmeredition: Die Modebranche steht unter hohem Preisdruck, was sprach für Dolzer Maßkonfektionäre?
Rösler: Auf den ersten Blick gefiel uns das starke Management. Dolzer strebt außerdem das Wachstum in einer Nische an, was wir immer interessant finden. Auch hat Dolzer früh erkannt, wie ein Mittelständler sich auf den indirekten Kapitalmarkt vorbereiten kann: mit transparenten Prozessen und ehrlicher Kommunikation.

Unternehmeredition: Herr Rösler, vielen Dank für das Interview!