Werbung
Start Schlagworte Verlagsspecial China

SCHLAGWORTE: Verlagsspecial China

Chinesische M&A-Transaktionen auf Rekordniveau

Chinesische Unternehmen treten immer häufiger als Firmenkäufer in Europa auf. Das belegt eine Studie von Ernst & Young (EY) über den Zeitraum 2004 bis 2013. 2004 und 2005 gingen jeweils 34 Unternehmen an chinesische Käufer, 2010 waren es bereits 91. Auch über die letzten drei Jahre ist die Anzahl chinesischer Käufer nochmal gestiegen: 2013 erhielten sie für 120 M&A-Deals in Europa den Zuschlag. Ein neuer Höchststand.

Due Diligence: Maßgeschneidert und risikobewusst

Für M&A-Transaktionen zwischen Deutschland und China ist die Due Diligence von besonderer Bedeutung. Ein wesentlicher Schritt bei einem Unternehmenskauf ist die Durchführung der Due-Diligence-Prüfung.

Chinesische Investitionen in Deutschland – ein Zwischenfazit?

Die Volksrepublik China gehört zu den größten Auslandsinvestoren weltweit. Seit mehreren Jahren kaufen chinesische Investoren auch verstärkt deutsche Firmen.

Das Comeback des Joint Venture in China

Dr. Ole Brühl und Caroline Frömmling, beide von der Bird & Bird LLP, äußern sich fachkundig zum Thema Überkreuzbeteiligungen zwischen europäischen Unternehmen und chinesisch-europäischen Joint Ventures.

M&A in China – auch für den gehobenen Mittelstand?

Chinas Wirtschaft wächst – wenn auch langsamer – weiter. Der aktuelle Fünfjahresplan mit sieben strategischen Schwerpunktbereichen zeigt die Richtung, in die sich die Volksrepublik entwickeln wird. Ob deutsche Mittelständler langfristig und erfolgreich davon profitieren können, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Chinesische Firmen sichern deutsche Arbeitsplätze

Im Gegensatz zu Investoren aus westlichen Industrieländern stoßen chinesische Firmen hierzulande allerdings auf Bedenken, die oftmals nicht gerechtfertigt sind.

Besonderheiten bei Verhandlung und Transaktionsmanagement

M&A-Transaktionen mit westlicher und chinesischer Beteiligung sind geprägt von unterschiedlichen Auffassungen hinsichtlich Verhandlungsstil und Transaktionsmanagement. Dies ist nicht ohne Risiko.

„Vertrauen in den neuen Investor bekommen“

Über die Erfahrungen des deutsch-luxemburgischen Unternehmens mit dem chinesischen Eigentümer berichtet Geschäftsführer Dr. Markus Wittmann.
Werbung