Start Schlagworte Internationalisierung

SCHLAGWORTE: Internationalisierung

Expangiert

Die freiwillige Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung gehört seit jeher zum Unternehmertum. Genauso der Gedanke, durch Expansion neue Absatzmärkte zu erschließen. Wohltätiges Engagement in internationalen Projekten kann eine Chance sein, beides zu verbinden.

Stolpergefahr bei Cross-Border-Transaktionen vermeiden

Internationale Fusionen und Übernahmen sind für Unternehmen häufig strategische Optionen für Wachstum oder den Eintritt in neue Märkte. Doch solche Schritte bringen große Herausforderungen mit sich.

Höhere Liquidität durch internationalen Einkauf

Viele Mittelständler beziehen Waren über Lieferanten in Deutschland. Eine einfache Alternative, aber nicht zwingend die beste. Neben den Kosten des Wareneinkaufs strecken sie Umsatzsteuer vor – Geld, das viele Unternehmen durch Bestellungen bei ausländischen Lieferanten sparen könnten.

Fallstricke beim Auslandseinsatz von Mitarbeitern

Der vorübergehende Einsatz von Mitarbeitern im Ausland beschäftigt längst nicht mehr nur Großkonzerne. Viele mittelständische Unternehmen haben Niederlassungen und Gesellschaften im Ausland gegründet, um ihre Produkte und Leistungen dort zu vertreiben. Welche Aspekte es zu beachten gibt.

„Eine Basarmentalität gibt es in Japan nicht“

Eigentlich wollte der Klebstoffhersteller Delo in Japan gar nicht aktiv werden. Sprachliche Barrieren, die Liebe zu den eigenen Produkten und der starke Wettbewerb ließen die Bayern zunächst zögern. Warum es das Familienunternehmen dennoch dorthin zog.

Heimat-Erfolg öffnet internationale Märkte

Mit innovativer Medizintechnik hat sich Getemed in Deutschland eine solide Geschäftsbasis erarbeitet, doch auch die Expansion ins Ausland ist Ziel.

In guten wie in schlechten Zeiten

Zu Beginn einer Internationalisierung stehen oft die Aussichten auf hervorragende Wachstumschancen. Doch sind vor allem nicht reife Märkte volatil. Wer sich langfristig engagiert, muss sich darauf einstellen, dass es auch mal bergab geht. Was man tun kann, wenn die Krise richtig zuschlägt.

„Unternehmen sind nicht mehr auf Billigstandorte angewiesen“

Mit Sensoren ist die badische Sick AG weltweit erfolgreich. Vorstandschef Dr. Robert Bauer im Gespräch über die Internationalisierung des Unternehmens, die Zukunft der Industrie 4.0 und darüber, warum das Unternehmen bislang keine Wachstumsgrenzen kennt.

Expansion erfordert Länderexpertise

Das internationale Geschäft gehört für mittelständische Unternehmen in Deutschland zur Tagesordnung. Um Auslandsmärkte nachhaltig zu erschließen, steigt die Bedeutung von eigenen eigenen Standorten. Bei der Finanzierung ist die Kenntnis von Märkten und kulturellen Gepflogenheiten unabdingbar.

Besser statt mehr organisieren

Die Internationalisierung der großen Familienunternehmen Deutschlands in die Emerging Markets und Next Eleven kann nur gelingen, wenn die Unternehmen ihre betriebliche Struktur erneuern.

„Präsenz auf den Weihnachtsmärkten in aller Welt ist wichtig“

In der Advents- und Weihnachtszeit schmücken die Herrnhuter Sterne zahlreiche Wohnungen und öffentliche Gebäude. Der Produzent des leuchtenden Weihnachtsschmucks gehört einer christlichen Glaubensgemeinde an und will rund um den Globus expandieren.

Auf zu neuen Märkten

Die Bahlsen-Gruppe ist als Familienunternehmen eine deutsche Institution. Trotzdem schaut der Kekskonzern vor allem ins Ausland, weil dort das Wachstumspotenzial liegt. Es ist ein weiterer Baustein bei der Neuausrichtung des Traditionsunternehmens.
ANZEIGE

NEWSLETTER

Der Unternehmeredition-Newsletter Fokus Familienunternehmen versorgt Sie monatlich in kompakter Form mit den wichtigsten Neuheiten und spannendsten Geschichten aus der Unternehmerwelt

Jetzt kostenfrei anmelden!