Managersuche kostet Mittelständler viel Zeit

Fast die Hälfte aller Mittelständler muss bis zu sechs Monate für eine erfolgreiche Managerrekrutierung aufbringen. Das geht aus der aktuellen Studie „HR-Herausforderungen im Mittelstand“ der Personalberatung InterSearch Executive Consultants hervor. Zwei von fünf der über 200 Personalverantwortlichen in den Unternehmen gaben sogar eine Dauer von über einem halben Jahr für die Neubesetzung einer höheren Managementstelle an.

Lange Vakanzzeiten bei Führungspositionen wirkten sich laut Thomas Bockholdt, Managing Partner von InterSearch, negativ auf Produktivität und Arbeitsqualität innerhalb des Unternehmens aus: „Interimsmanager machen in der Regel einen guten Job. Doch in der Zwischenzeit können strategische Ziele kaum vorangetrieben werden. Die Unsicherheit darüber, wie es weitergeht, senkt die Motivation der Mitarbeiter.“

Dennoch rät Bockholdt davon ab, aufgrund von Besetzungsdruck eine voreilige, zu kompromissreiche Kandidatenauswahl zu treffen. Nicht jeder theoretisch qualifizierte Manager sei fähig, etablierte Unternehmensstrukturen und -kulturen zu adaptieren und fortzuführen.

Autorenprofil
Vorheriger ArtikelHWF – Roadshow Central and South China 2013
Nächster Artikel10-Punkte-Plan für den Mittelstand