„Diagnose Mittelstand 2012“: Gut aufgestellt


Die Beschäftigungs- und Ertragslage mittelständischer Unternehmen hat sich in den vergangenen Jahren erheblich verbessert. Die Eigenkapitalquote der mittelständischen Unternehmen ist über alle Größenklassen hinweg erneut gestiegen und liegt nun mit 18,3% auf dem höchsten Stand seit Beginn der Berechnungen im Jahr 1995. Zu diesem Ergebnis kommt die "Diagnose Mittelstand 2012" des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV). Im Rahmen der Studie werden jährlich die Firmenbilanzen von 230.000 Sparkassenkunden berücksichtigt sowie eine Befragung von Mittelstandsexperten von 429 Sparkassen durchgeführt. "Die mittelständischen Unternehmen sind robust aufgestellt. Die Auftragsbücher sind voll, es herrscht Optimismus für das neue Jahr", kommentiert der Präsident des DSGV Heinrich Haasis die Ergebnisse der Studie. Mehr als 50% der Sparkassen halten die Lage ihrer Firmenkunden aktuell für besser als im Vorjahr. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr von den Sparkassen 66,7 Mrd. EUR an Krediten für Unternehmen und Selbstständige zugesagt. Dies ist ein Plus von knapp 4% (+2,5 Mrd. EUR) gegenüber 2010 und damit ein neuer Rekordwert. www.dsgv.de