Creditreform: Aufschwung geht dem Ende entgegen


Im laufenden Geschäftsjahr 2011 wird die Wirtschaftsleistung Deutschlands noch einmal wachsen, danach geht der Aufschwung jedoch dem Ende entgegen. Grund dafür ist die durch die Schuldenkrise in Europa entstandene Unsicherheit, die die Erwartungen der deutschen Wirtschaft deutlich negativ beeinflusst hat. Zu diesem Ergebnis kommt der Creditreform Wirtschaftsindikator 4/2011, der mit +11,7 Punkten unter dem Vorquartal (+12,0 Punkte) liegt. Er hat damit seinen dritten Rückgang in Folge zu verzeichnen. Besonders der zuvor boomende Export schwächt sich merklich ab. Dennoch ist kein Konjunkturpessimismus angebracht. Wachstumsimpulse kommen dabei zurzeit eher aus dem Binnenmarkt. Zudem hat der vorhergehende Aufschwung die Unternehmen gegen eine mögliche Konjunkturabschwächung widerstandsfähig gemacht. www.creditreform.de