Zweiter Triton Mittelstandsfonds schließt bei 815 Mio. EUR

© Philip Steury - stock.adobe.com

Der zweite Triton Mittelstandsfonds („TSM II“) hat aufgrund der starken Investorennachfrage erfolgreich mit 815 Mio. EUR geschlossen und damit das Ziel von 600 Mio. EUR deutlich übertroffen. Der Fonds ist das zweite von Triton beratene Investmentvehikel, das sich auf Investitionen in Unternehmen mit niedriger Marktkapitalisierung konzentriert. Er folgt auf den ersten Triton Mittelstandsfonds („TSM I“), der 2017 mit einem Volumen von 448 Mio. EUR geschlossen wurde.

Das gesamte Fundraising wurde virtuell durchgeführt und erhielt umfangreiche Zusagen von bestehenden und neuen institutionellen Investoren aus der ganzen Welt.

Peder Prahl, Director of the General Partner für die Triton-Fonds, sagte: „Ich möchte mich bei allen unseren bestehenden und neuen Investoren für ihre Unterstützung und ihr Vertrauen bedanken. Mit TSM II werden wir weiterhin in kleinere und mittelgroße Unternehmen investieren und in die gleichen Sektoren und Regionen wie der auf größere Unternehmen fokussierte Fonds Triton V. Wir verfolgen das Ziel, bessere Unternehmen zu schaffen und unterstützen sie dabei, ihr volles Potenzial auszuschöpfen.“

TSM II wird in der Regel eine Mehrheitsbeteiligung an Unternehmen erwerben, die einen Eigenkapitaleinsatz zwischen 40 und 100 Mio. EUR erfordern. Der Fonds wird auf der Investitionsstrategie von TSM I aufbauen und in Unternehmen investieren, die in ihrer Nische führend sind, ihr volles Potenzial aber noch nicht nutzen. Triton wird mit dem Management zusammenarbeiten, um durch weitere Professionalisierung, Expansion und Digitalisierung der Unternehmen Wert zu schaffen.

Andi Klein, Managing Partner und Head of TSM bei Triton

Andi Klein, Managing Partner und Head of TSM, fügte hinzu: „Triton hat mehr als zwanzig Jahre Erfahrung mit Investitionen in kleinere und mittelständische Unternehmen. Wir unterstützen die Managementteams dabei, das volle Potenzial der Unternehmen auszuschöpfen, indem wir den strategischen, operativen oder finanziellen Kurs zukunftssicher machen und die breite Triton-Plattform nutzen, einschließlich des Zugangs zu einem umfangreichen Netzwerk von industriellen und operativen Experten. Ein Hauptaugenmerk von TSM liegt auf dem beschleunigten Wachstum und der Skalierung durch Digitalisierung, Buy-and-Build und Internationalisierung, wo unser Know-how, unsere Branchenexpertise und unser internationales Netzwerk einen erheblichen Wert schaffen können“.

Das TSM-Team besteht aus 18 Investment Advisory Professionals, die sich auf Sourcing, Bewertung und Entwicklung von Unternehmen in der Triton-Region konzentrieren, vor allem in den deutschsprachigen und nordischen Ländern und den Benelux-Staaten.


Über Triton

Seit der Gründung im Jahr 1997 hat Triton zehn Fonds aufgelegt und sich auf Unternehmen in den Sektoren Industrie, Dienstleistungen, Konsumgüter und Gesundheitsweisen fokussiert.

Die Triton Fonds investieren in mittelständische Unternehmen mit Sitz in Europa und unterstützen deren positive Entwicklung. Tritons Ziel ist es, seine Portfoliounternehmen langfristig durch partnerschaftliche Zusammenarbeit erfolgreich weiter zu entwickeln und strebt danach, durch die nachhaltige Verbesserung operativer Prozesse und Strukturen, positiven Wandel und Wachstum zu generieren.

Momentan befinden sich 47 Unternehmen mit einem Umsatz von insgesamt rund 18,4 Mrd. EUR und rund 101.400 Mitarbeitern im Portfolio Tritons.

www.triton-partners.de

Autorenprofil
Vorheriger ArtikelPrivate Equity 2020: 134 Transaktionen im Mittelstand
Nächster ArtikelMiele erwirbt 75,1 Prozent der Anteile an Otto Wilde