Vincent Warnery wird Vorstandsvorsitzender von Beiersdorf

Vincent Warnery (52) wurde vom Aufsichtsrat der Beiersdorf AG mit Wirkung zum 1. Mai 2021 zum neuen Vorstandsvorsitzenden ernannt.
© Beiersdorf AG

Vincent Warnery (52) übernimmt mit Wirkung zum 1. Mai 2021 den Vorstandsvorsitz im Familienunternehmen Beiersdorf. Er folgt Stefan De Loecker (53) in diesem Amt nach, der sein Mandat zum 30. Juni 2021 beenden wird. Warnery gehört dem Beiersdorf-Vorstand seit Februar 2017 an und verantwortete bisher den Geschäftsbereich Pharmacy & Selective mit den Marken Eucerin, Hansaplast und La Prairie sowie das Nordamerikageschäft.

Ein Leben für die Gesundheits- und Kosmetikindustrie

Vincent Warnery hat sein gesamtes Berufsleben in der Gesundheits- und Kosmetikindustrie verbracht. Er begann seine Karriere 1991 im Marketing bei Procter & Gamble. 1996 wechselte er zu L’Oréal, wo er erfolgreich verschiedene Marketingpositionen sowie lokale und regionale General-Management-Positionen in Portugal, Deutschland, Lateinamerika, Japan und Frankreich übernahm. Im Jahr 2011 ging er zu Sanofi, wo er bis 2017 den Bereich Global Consumer Health Care aufbaute und leitete. Danach wechselte er zu Beiersdorf, wo er die Verantwortung für den Geschäftsbereich Pharmacy & Selective (La Prairie, Eucerin, Hansaplast) übernahm sowie seit 2020 auch die Gesamtverantwortung für Beiersdorf North America.


De Loecker stellte die Weichen für C.A.R.E.+

„Im Namen von ganz Beiersdorf dankt der Aufsichtsrat Herrn De Loecker für seine herausragenden Erfolge über viele Jahre hinweg. Er hat das Unternehmen entscheidend und bleibend vorangebracht“, erklärte Prof. Dr. Reinhard Pöllath, Aufsichtsratsvorsitzender der Beiersdorf AG. „Seine Unternehmensstrategie C.A.R.E.+ hat alle überzeugt. Damit konzentriert sich Beiersdorf als Hautpflegeunternehmen richtig auf Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Internationalität, mit und für Menschen, heute und künftig. Herr Warnery kennt Beiersdorf aus Jahren erfolgreicher Vorstandstätigkeit. Mit seinen umfassenden Hautpflege-Erfahrungen und -Erfolgen bringt er den richtigen Schwung in unsere gemeinsamen Anstrengungen für Beiersdorfs Zukunft.“

Stefan De Loecker unterstrich: „Ich möchte mich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Kunden und Partnern für die großartige Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren bedanken. Mein Ziel war es, Beiersdorf zu stärken in einer Zeit des digitalen Wandels und existentieller Umweltherausforderungen und so langfristig auf Erfolgskurs zu halten. Ich bin davon überzeugt, dass wir die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft gestellt haben. Meinem Nachfolger Vincent Warnery wünsche ich persönlich alles Gute und weiterhin viel Erfolg auf dem weiteren Weg.“

Warnery will Erfolg der Beiersdorf-Gruppe fortschreiben

Vincent Warnery sagte: „Beiersdorf ist ein herausragendes Unternehmen mit großem Potenzial und einem starken Team. Ich habe in den letzten Jahren sehr vertrauensvoll mit Stefan De Loecker an der C.A.R.E.+ Strategie gearbeitet. Ich freue mich jetzt darauf, diese Arbeit gemeinsam mit dem Vorstand und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern fortzusetzen und den Erfolg der Beiersdorf-Gruppe weiter fortzuschreiben.“

Die Beiersdorf AG ist mit einem organischen Umsatzplus von 6,3% in das neue Geschäftsjahr 2021 gestartet. Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung vom 28.4. bekanntgab, lag der Konzernumsatz im ersten Quartal bei 1,9 Mrd. Euro. Damit verzeichnete Beiersdorf trotz der noch in weiten Teilen der Welt spürbaren Auswirkungen der Corona-Pandemie und der zahlreichen Einschränkungen einen guten Start in das neue Geschäftsjahr. Der Kurs der Beiersdorf Aktie liegt mit Stand vom 29.04. bei 93,58 EUR, die Marktkapitalisierung bei 23,61 Mrd. EUR.