Telefónica Tech erwirbt BE-terna

Foto: © jjfarq_AdobeStock

Telefónica baut mit einem Zukauf die Position seiner Technologietochter aus. Telefónica Tech hat 100% der Anteile der BE-terna Group von der „Deutsche Private Equity“ (DPE) und anderen Minderheitsaktionären erworben. Als einer der fünf größten Cloud-Microsoft-Dynamics-Partner in Europa ist BE-terna darauf spezialisiert, die digitale Transformation insbesondere mit Microsoft-Produkten voranzutreiben. Das Unternehmen arbeitet aber auch mit den Anbietern Infor, UI Path und Qlik zusammen, um Geschäftsprozesse für verschiedene Branchen zu optimieren. BE-terna hat im Jahr 2021 einen Pro-Forma-Umsatz von 121 Mio. EUR erzielt und wächst sowohl organisch als auch anorganisch um 30% pro Jahr. Zudem kann das Unternehmen bereits 15 erfolgreiche Integrationen vorweisen.

BE-terna wurde 2005 gegründet und verfügt über ein hochqualifiziertes Team von 1.000 Mitarbeitern an 28 Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, dem Adria-Raum und den nordischen Ländern. Mit dieser Akquisition erweitert Telefónica Tech seine geografische Präsenz und sein Angebot an Professional und Managed Services in ganz Europa erheblich. BE-terna gehört zu den Top-Microsoft Dynamics-Partnern in Europa und hat zahlreiche renommierte Partnerauszeichnungen erhalten, darunter den „Inner Circle“ im Jahr 2021 und kürzlich die „Microsoft Small and Midsize Management Advanced Specialization“. BE-terna verfügt zudem über zahlreiche weitere Zertifizierungen und Auszeichnungen, unter anderem als „Microsoft Gold Partner“ für elf Kompetenzen, Qlik „Elite Solution Provider“ und mehrfacher Infor „Gold Channel Partner“.

José Cerdán, CEO von Telefónica Tech: „Ich bin sehr erfreut über diese Akquisition. Als IT-Services-Integrator der nächsten Generation ist es unser vorrangiges Ziel, weiterhin sowohl organisch als auch anorganisch zu wachsen und eine führende Position im Markt einzunehmen. BE-terna verstärkt unsere Cloud-Kapazitäten in Deutschland und ermöglicht uns den Zugang zu weiteren mitteleuropäischen und nordischen Märkten.“ Er fügt hinzu: „Die Pandemie führt zu einer schnelleren Verlagerung in die Cloud und bewirkt einen größeren Bedarf an digitaler Transformation. Microsoft ist einer der bevorzugten Partner für diese Projekte und BE-terna ist ein führender europäischer Player in diesem Bereich.“

Christian Kranebitter, Gründer von BE-terna: „Dies ist ein wichtiger Wendepunkt in der Geschichte von BE-terna. Wir danken der Deutschen Private Equity und insbesondere Dr. Frank Müller, Partner und Managing Director, für die unschätzbare Unterstützung in den letzten drei Jahren, die uns dahin gebracht hat, wo wir heute stehen. Ein Teil der Telefónica Tech zu werden, ist der logische nächste Schritt in der Entwicklung der BE-terna Gruppe. Seit unserer Gründung waren wir immer bestrebt, ein verlässlicher, zuverlässiger und langfristiger Partner unserer Kunden zu sein. Die Angebote von Telefónica Tech und BE-terna ergänzen sich sehr gut und geben uns die Möglichkeit, bestehende und neue Kunden mit allen Schlüsseltechnologien und -lösungen zu unterstützen, die für die Konzeption, Entwicklung und Umsetzung einer erfolgreichen Digitalisierungsstrategie erforderlich sind. Viele Kunden verlagern derzeit mehr und mehr geschäftskritische Workloads in die Cloud. Durch die Kombination unserer bestehenden Lösungen mit dem Angebot von Telefónica Tech entsteht ein Lösungsportfolio, das diese Transformation ideal unterstützt“.

Aufbau eines europäischen Champions für Tech Services

Die Übernahme von BE-terna unterstreicht das Bekenntnis von Telefónica Tech, führender Anbieter von technischen Dienstleistungen in Europa zu werden. Dazu setzt Telefónica Tech seine organische und anorganische Wachstumsstrategie fort, die seit der Gründung im November 2019 eine der fünf Säulen der Gruppenstrategie darstellt, um ihre Transformation voranzutreiben.

BE-terna erweitert die geografische Präsenz und untermauert die digitalen Kompetenzen der bisherigen M&A-Aktivitäten von Telefónica Tech mit mittlerweile über 5.400 hochqualifizierten Mitarbeitern. Im vergangenen Jahr integrierte Telefónica Tech acens und erwarb Altostratus und Geprom. Aus der Akquisition von CANCOM UK&I entstand Telefónica Tech UK&I und kürzlich wurde die Incremental Group gegründet, um die eigenen Fähigkeiten im Bereich Cloud zu stärken und ein führendes Technologieunternehmen in Großbritannien und Irland aufzubauen.

Diese Aktivitäten schreiben die Wachstumsgeschichte von Telefónica Tech weiter, dessen Umsatz sich Ende 2021 der 1-Milliarde-Euro-Marke näherte und um 33,6% gegenüber dem Vorjahr wuchs.

Der Abschluss der Transaktion wird in den kommenden Wochen nach der Genehmigung durch die deutschen Kartellbehörden erfolgen.

Vorheriger ArtikelFondsbranche fließen im ersten Quartal 45 Mrd. EUR zu
Nächster ArtikelIn Süddeutschland entsteht Europas neuer Leuchtturm für die Anwendung von KI