Peter Steinbeck übernimmt das Ruder bei Windmöller & Hölscher

Wechsel im Vorstand von W&H – Dr. Jürgen Vutz wechselt in den Aufsichtsrat, Peter Steinbeck wird CEO (v.l.n.r. Martin Schulteis, Dr. Jürgen Vutz, Dr. Falco Paepenmüller, Peter Steinbeck) © Windmöller & Hölscher

Peter Steinbeck, geschäftsführender Gesellschafter und bislang Vertriebsvorstand, übernimmt die Position des CEO beim Maschinenbauer Windmöller & Hölscher (W&H). Er tritt die Nachfolge von Dr. Jürgen Vutz an, der seit 2001 Vorstandsvorsitzender und geschäftsführender Gesellschafter ist und zum 1. Januar 2021 in den Aufsichtsrat des Familienunternehmens wechselt.

Weltmarktführer auf dem Weg zum Milliardenunternehmen

„Mein wichtigstes Ziel war es immer, W&H zu einem langfristig stabilen und erfolgreichen Unternehmen zu machen. Wir haben viel erreicht und für die nächsten Jahre die richtigen Weichen gestellt. So können wir mit Stolz und voller Optimismus in die Zukunft blicken. Auch wenn Corona uns zurzeit herausfordert, ist W&H als Weltmarktführer auf dem Weg zum Milliardenunternehmen. Damit kann ich beruhigt den Staffelstab an Peter Steinbeck übergeben“, sagte Dr. Jürgen Vutz, CEO der Windmöller & Hölscher KG.

Fortsetzung der Strategie

Auch strategisch soll der eingeschlagene Weg weiter fortgeführt werden. „Wir verfolgen eine langfristige Unternehmensstrategie, die weiter Bestand hat. Dazu gehören ein starker Hauptsitz mit Fokus auf Technologie in Lengerich, ein leistungsfähiges Komponentenwerk in Tschechien und unsere weltweiten Töchter als regionale Ansprechpartner nah beim Kunden. Ich freue mich auf die erweiterten Aufgaben als Vorstandsvorsitzender und die Zusammenarbeit mit meinen Vorstandskollegen und dem W&H Team“, kommentierte Peter Steinbeck, designierter CEO der Windmöller & Hölscher KG.

Ab 2021 dreiköpfiger W&H-Vorstand

Dr. Jürgen Vutz und Peter Steinbeck wurden beide 1999 in die Geschäftsführung berufen. Ab Jahresbeginn 2021 besteht der W&H-Vorstand damit aus Peter Steinbeck, Dr. Falco Paepenmüller und Martin Schulteis. Das Unternehmen erzielte 2019 mit 3.100 Mitarbeitern am Standort Lengerich 900 Mio. EUR Umsatz.

Autorenprofil

Als Redaktionsleitung der Unternehmeredition berichtet Eva Rathgeber regelmäßig über Unternehmen und das Wirtschaftsgeschehen. Sie verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Wirtschaftsjournalismus und PR.

Vorheriger ArtikelWinfried Czilwa neuer CEO bei GD Optics
Nächster ArtikelAlphaville: „Unsere Investoren wollen etwas zurückgeben und ‚näher dran‘ sein“