Hardinge übernimmt Weisser

Hardinge Inc. übernimmt die J.G Weisser Söhne GmbH & Co. KG, einen führenden Hersteller von multifunktionalen Präzisions-Drehmaschinen und Drehzentren.
Foto: J.G. Weisser Söhne GmbH & Co. KG

Hardinge Inc. übernimmt die J.G. Weisser Söhne GmbH & Co. KG, einen führenden Hersteller von multifunktionalen Präzisions-Drehmaschinen und Drehzentren. Mit dieser Akquisition erweitere Hardinge seine Dreh-, Fräs und Schleifmaschinen um ein attraktives Portfolio an Produkten und Technologien, wie die Unternehmen mitteilten.

„Weisser ist bekannt für seine marktführenden Innovationen und Maschinenkonzepte, die unser wachsendes Portfolio an hochwertigen, hochpräzisen Werkzeugmaschinen ergänzen. Das Unternehmen ist in vielen Industrieanwendungen gut positioniert und ergänzt das Gesamtlösungskonzept von Hardinge“, so Ryan Levenson, CEO von Hardinge. „Wir glauben, dass es spannende Möglichkeiten gibt, Synergien innerhalb unseres globalen Vertriebs- und Servicenetzes und unserer bestehenden Dreh- und Fräsmarken zu realisieren.“

Zusammenführung von komplementären Unternehmen

Die Integration der Marke Weisser und ihrer Produkte in die Hardinge-Gruppe, insbesondere in Branchen und Regionen, in denen Hardinge gut etabliert sei, werde das Wachstum von Weisser weiter beschleunigen. Diese Übernahme werde zwei komplementäre Unternehmen zusammenführen, die Wachstumsstrategie von Hardinge beschleunigen und seine Kernkompetenzen in hochattraktiven Segmenten erhöhen. Mit dem Gewinn des Standorts in St. Georgen sei in der Standortstrategy der Hardinge Inc. nun ein zusätzlicher Baustein gelegt, um die Kunden in Europa noch besser bedienen zu können. Ebenfalls erfreulich sei der Gewinn von rund 400 hoch qualifizierten Mitarbeitern mit speziellen Kenntnissen im Maschinenbau.

Hardinge, Inc. ist ein globaler Anbieter von hochpräzisen, computergesteuerten
Werkzeugmaschinenlösungen für schwer zu bearbeitende Metallteile und fortschrittliches Spannzubehör. Mit über 125 Jahren Erfahrung bietet Hardinge die größte Auswahl an spanabhebenden Drehmaschinen, Schleifmaschinen, Bearbeitungszentren, Spannzangen, Spannfuttern, Indexspannvorrichtungen, Reparaturteilen, Standard- und Spezialspannvorrichtungen und anderem Werkzeugmaschinenzubehör. Die
Lösungen von Hardinge sind in einer Vielzahl von Branchen zu finden, darunter Luft- und Raumfahrt, Landwirtschaft, Automobil, Bauwesen, Konsumgüter, Verteidigung, Energie, Medizin, Technologie und Transport. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Berwyn, Pennsylvania, entwickelt, fertigt und vertreibt Werkzeugmaschinen in über 65 Ländern in Nordamerika, Europa und Asien.

Die Weisser Gruppe ist ein weltweit führender deutscher Hersteller und Anbieter von schlüsselfertigen Lösungen für hochpräzise, multifunktionale Drehmaschinen und Drehzentren sowie Automatisierungslösungen. An ihrem Sitz in St. Georgen, Deutschland erzielt Weisser einen Umsatz von ca. 90 Mio. USD.

Autorenprofil

Als Redaktionsleitung der Unternehmeredition berichtet Eva Rathgeber regelmäßig über Unternehmen und das Wirtschaftsgeschehen. Sie verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Wirtschaftsjournalismus und PR.

Vorheriger ArtikelWirtschaftsprognosen weitgehend positiv
Nächster ArtikelGeschäftsführerwechsel bei Wieland Electric