Esther Maria Loidl zum Vorstand der Freudenberg Gruppe bestellt

Foto: Freudenberg

Esther Maria Loidl wird zum 1. Juli 2021 zum Vorstand der Freudenberg SE und gleichzeitig in die Unternehmensleitung der Freudenberg & Co. Kommanditgesellschaft bestellt. Als Chief Human Resource Officer (CHRO) übernimmt sie die globale Verantwortung des Personalresorts.

Mehr als zwei Jahrzehnte Erfahrung in der Personalarbeit

Esther Loidl bringt mehr als zwei Jahrzehnte Erfahrung aus den verschiedensten Bereichen der Personalarbeit mit. Ihre Karriere begann Sie 1991 in der Tourismusindustrie bevor sie 1996 zum Automobilzulieferer Brose in Mexiko wechselte. Nach unterschiedlichen Stationen im Personalbereich bei Brose kam Loidl 2013 zur Freudenberg Gruppe und übernahm dort zunächst die internationale Verantwortung für den Bereich Human Resources der Geschäftsgruppe Sealing Technologies. Seit August 2017 leitet sie das Personalresort der Freudenberg Gruppe. In dieser Funktion hat sie insbesondere vor dem Hintergrund der zunehmenden Digitalisierung durch die Einführung von konzernweiten Systemen globale Personalprozesse vereinheitlicht.

Fokus auf Talent- und Führungskräfteentwicklung

„Als Familienunternehmen sind die Mitarbeitenden in unserer mehr als 170-jährigen Unternehmensgeschichte ein wichtiger Erfolgsfaktor. Zudem hat Freudenberg seine Geschäfte bereits sehr früh international ausgerichtet. Deswegen betrachten wir Diversität nicht nur nach Geschlecht, Alter oder Religion, sondern achten vor allem auf eine geografische Diversität. Mit der Schaffung eines eigenen Vorstandsresorts wollen wir künftig noch stärker unseren Fokus auf eine lokal und regional ausbalancierte Talent- und Führungskräfteentwicklung legen“, erklärt Martin Wentzler, Vorsitzender des Gesellschafterausschusses der Freudenberg & Co. Kommanditgesellschaft sowie Vorsitzender des Aufsichtsrats der Freudenberg SE.

„Ich freue mich sehr, dass mit Esther Loidl eine international erfahrene und im Unternehmen gut vernetzte Personalmanagerin in den Vorstand wechselt“, ergänzt Dr. Mohsen Sohi, Vorstandsvorsitzender von Freudenberg.

Die Freudenberg SE ist ein globales Technologieunternehmen, das seine Kunden und die Gesellschaft durch wegweisende Innovationen nachhaltig stärkt. Gemeinsam mit Partnern, Kunden und der Wissenschaft entwickelt die Freudenberg Gruppe technisch führende Produkte, exzellente Lösungen und Services für rund 40 Marktsegmente und für Tausende von Anwendungen: Dichtungen, schwingungstechnische Komponenten, technische Textilien, Filter, Reinigungstechnologien und -produkte, Spezialchemie und medizintechnische Produkte.

Innovationskraft, starke Kundenorientierung sowie Diversity und Teamgeist sind die Eckpfeiler der Unternehmensgruppe. Der Exzellenzanspruch, Verlässlichkeit und proaktives, verantwortungsvolles Handeln gehören zu den gelebten Grundwerten in der mehr als 170-jährigen Unternehmensgeschichte. Im Jahr 2020 beschäftigte die Freudenberg Gruppe rund 48.000 Mitarbeiter in rund 60 Ländern weltweit und erwirtschaftete einen Umsatz von mehr als 8,8 Milliarden Euro.

Autorenprofil

Als Redaktionsleitung der Unternehmeredition berichtet Eva Rathgeber regelmäßig über Unternehmen und das Wirtschaftsgeschehen. Sie verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Wirtschaftsjournalismus und PR.

Vorheriger Artikelcreditshelf und Volksbank Bielefeld-Gütersloh vereinbaren Kooperation
Nächster ArtikelThomas Quante wird CEO von Bosch Building Technologies